Nebula Phase 8 erhält neue Benutzeroberfläche

Zyxel überarbeitet seine Cloud-Netzwerk-Management-Plattform

15. Januar 2020, 08:09 Uhr   |  Von Timo Scheibe.

Zyxel überarbeitet seine Cloud-Netzwerk-Management-Plattform

Netzwerkhersteller Zyxel hat Version 8 seiner Nebula Cloud Networking Solution vorgestellt. Im Zuge des Updates hat der Hersteller seine Cloud-Netzwerk-Management-Plattform nach eigenen Angaben mit einer neuen Benutzeroberfläche ausgestattet, die eine Reihe ästhetischer und benutzerfreundlicher Optimierungen erhalten hat. Ferner enthalte Nebula nun eine Reihe intelligenter Management-Tools sowie einer größere Gerätekompatibilität.

Das optisch überarbeitete Dashboard für das Nebula Control Center sei eine Anpassung an die bestehende Ästhetik der Nebula-App und soll so für ein einheitliches Look and Feel über alle angemeldeten Geräte hinweg sorgen. Ebenso neu ist ein Dunkelmodus für das gesamte Nebula-Interface, sodass Nutzer nach eigenem Belieben zwischen den hellen und dunklen Themen wechseln können. Bei den weiteren Optimierungen der neuen Nebula-Generation hat sich Zyxel nach eigenen Angaben durch das Feedback von Anwendern beeinflussen lassen, etwa Widgets im Kartenstil und ein intuitives Captive-Portal-Design für WLAN und Gateways.

Darüber hinaus hat der Netzwerkausrüster Nebula mit einigen Funktionen ausgestattet, die das Cloud-Management weiter optimieren sollen. Der Startup-Assistent unterstütze nun auch Gateway-Einstellungen, sodass er eine vollständige Netzwerkeinrichtung noch schneller und einfacher ermögliche.

Ferner sei die intelligente Engine nun in der Lage, Einstellungen und etwaige Vorfälle im gesamten Netzwerk zu korrelieren. Falls ein Nutzer ein VLAN-Netzwerk mit einer Gast-SSID erstellen möchte, führt ihn die Software automatisch durch die Einstellungen der VLAN-Schnittstelle des Gateways, so Zyxel. Ebenso wisse Nebula mit der neuen Version, dass es kein Offline-Ereignis für Access Points melden muss, wenn die geplante PoE-Shutdown-Funktion bei dem mit den APs verbundenen Switch aktiviert ist.

Zudem hat Zyxel das Portfolio der von Nebula unterstützten Geräte um die WiFi 6 Access Points WAX650S, NWA110AX und WAX510D sowie um den 10G-Aggregations-Switch XS3800-28 erweitert.

Weitere Informationen finden sich unter www.zyxel.com.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Zyxel erweitert Nebula-Cloud-Lösung
EnGenius launcht Cloud-basierte Netzwerk-Management-Plattform
Einfacheres Monitoring von KMU-Netzwerken

Verwandte Artikel

Access Point

Cloud-Management

Cloud-Plattform