Der deutsche Lösungsanbieter für Backup, Restore und Archivierung NovaStor hat eine neue Komplettlösung für die Datensicherung auf den Markt gebracht. „DataCenter“ soll alle Backup-Prozesse in einer Oberfläche direkt in der Software abnehmen, die konstante Pflege von Backup- und Audit-Berichten übernehmen und IT-Verantwortliche durch die Beschleunigung von Routine-Tätigkeiten entlasten.

Anwender profitieren laut Hersteller durch eine einfache Nutzerführung der Web-basierten Oberfläche für die Verwaltung der Datensicherung. Die Web-Oberfläche bündele alle Backup- und Restore-Funktionen und visualisiere implementierte Backup-Strategien in einer einzigen Ansicht.

Mittels einer grafischen Darstellung des Sicherungskonzeptes sei ein schnelles Modellieren neuer Backup-Prozesse möglich. Auch Anpassungen, etwa die Sicherung neuer Systeme oder die Identifikation von Storage-Engpässen, sollen sich über die Oberfläche schnell vornehmen lassen. Ein aktueller Backup-Report stehe durch die Exportfunktion auf Knopfdruck zur Verfügung.

Die auditfähigen Reports bilden laut NovaStor den aktuellen Stand der Datensicherungsmaßnahmen ab, etwa für Unternehmensprüfungen. Auch Eingaben an der Benutzeroberfläche dokumentiere die Datensicherungslösung umgehend, sodass eine automatisierte Aktualisierung des Reports erfolgt und Zeit bei der Vorbereitung von Audits eingespart wird. Des Weiteren sollen die Berichte Transparenz über gesicherte Daten, Systeme, Backup-Speicher, Zeitpunkt und Status der jüngsten Sicherungen und andere Eckdaten schaffen.

Auf diese Weise sei es für Unternehmen möglich, gesetzliche Regelungen und Compliance-Vorgaben einzuhalten. Die Bereitstellung der Audit-Reports im PDF-Format soll außerdem garantieren, dass es zu keinen manuellen Übertragungsfehlern kommt.

Darüber hinaus hat NovaStor DataCenter mit einer neuen REST API ausgestattet, die eine dokumentierte Anbindung von Drittsystemen ermöglichen soll. Auf diese Weise könne der IT-Administrator am Monitoring-System seiner Wahl die Datensicherung mit DataCenter kontrollieren.

Weitere Informationen finden sich unter www.novastor.com.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.