+++ Produkt-Ticker +++ Rackspace bietet eine vollständig verwaltete Private Cloud in jedem beliebigen Rechenzentrum weltweit an: „Openstack everywhere“ steht nun als integrierte Lösung aus Software, Hardware und Private Cloud Managed Services ortsunabhängig zur Verfügung.
 

Mit Openstack als Managed Service in jedem Rechenzentrum will Rackspace Unternehmen bei der Nutzung der Private Cloud unterstützen. Ziel ist es dabei, die Performance zu erhöhen, die Compliance zu vereinfachen sowie die Datenhoheit und -sicherheit zu verbessern.
 

Anwenderunternehmen installieren dabei laut Angaben des Providers eine individuell von Rackspace entwickelte Openstack Private Cloud in einem beliebigen Rechenzentrum weltweit mit einem getesteten, integrierten, modularen Rack aus Hardware, Software und Services. Experten von Rackspace verwalten die Installation umfassend, überwachen und betreiben die integrierte Lösung und helfen bei der Integration, so der Anbieter.

 

Von den Bodenfliesen bis zum Service-Stack bietet der Provider Support für die Openstack Private Cloud einschließlich vollständiger Verwaltung der darunter liegenden Software, Hardware und des Netzwerks. Der Anwender, so Rackspace, erhalte branchenführende Service Level Agreements mit einer Garantie für 99,99 Prozent Verfügbarkeit für die Openstack API.

 

Weitere Informationen finden sich unter www.rackspace.com.

 

Mehr zum Thema:

AWS Summit: Indikator für mehr Cloud-Interesse

Flexera: Überblick über die Kosten von IaaS-Angeboten

Materna: Kompletter Arbeitsplatz vom deutschen Cloud-Service-Broker