Die 3U Holding AG betreibt in Marburg seit Juni 2011 das „3U Solarkraftwerk“ als Forschungs- und Entwicklungsplattform. Ziel der Forschung ist die ganzjährige autarke Energieversorgung von Büro-, Server- und Wohnräumen mit Strom, Wärme und Kälte. Laut ersten Ergebnissen erzeugt das Projekt bereits jetzt Energiemengen von 35 MWh prp Jahr elektrisch, 240 MWh p. a. thermisch (Wärme) und 110 MWh p. a. thermisch (Kälte).

Mehr zum Thema:

HP-Forscher präsentieren Konzept für Öko-RZ

Green baut grünes RZ auf der grünen Wiese

Joulex öffnet Green-IT-Plattform für Partner

Netzanalysen von Eaton offenbaren Energiesparpotenziale im RZ

27 IBM-Rechenzentren in Europa erhalten „“Data Center Energy Efficiency““-Status

 

 

Um die Sonnenenergie möglichst effizient zu nutzen und zu speichern, setzt der Betreiber auf umweltfreundlicher Techniken wie Photovoltaikmodule, die mit einer installierten Leistung von 45 kW Strom erzeugen, der ins öffentliche Stromnetz eingespeist wird. Weiter verwendet man Vakuumröhrenkollektoren mit einer installierten Leistung von 320 kW, die die notwendige thermische Energie zum Heizen und Kühlen liefern. Durch drei so genannten Invensor-Adsorptionskältemaschinen mit jeweils 9 kW Nennleistung ermöglicht das Projekt laut Betreiber die solarthermische Kühlung. Die Maschinen nutzen Wärme als Antriebsenergie, die im Fall des Solarkraftwerks von den solarthermischen Kollektoren stammt.

 

Ein hochisolierter, 16 Meter hoher Warmwasserspeicher mit 300.000 Liter Fassungsvermögen und ein Kaltwassertank, der bis zu 20.000 Liter fassen kann, sichern die ganzjährige Versorgung mit Wärme und Kälte. In naher Zukunft will der Betreiber zwei weitere Adsorptionskältemaschinen in das Projekt integriert, um die Kühlleistung zu erhöhen.

 

Um die solarthermische Restenergie des Warmwasserspeicher und die Abwärme des Server-Raums wiederverwerten zu können und die Energieeffizienz zu steigern, wandelt man diese mittels Wasser/Wasser-Wärmepumpen zu Heizenergie um. Mit dem 3U-Solarkraftwerk will das Unternehmen beweisen, dass die Kraft der Sonne auch in Deutschland ausreicht, um den kompletten Strom-, Wärme- und Kältebedarf von Büro-, Server- und Wohnräumen ganzjährig zu decken, erklärt Michael Riehl, Vorstand der 3U Solar AG, einer Tochterfirma der 3U Holding AG.

 

Mit einem eigenen Patent ausgerüstet plant Holding bereits den nächsten Schritt, indem das Solarkraftwerk auch Strom erzeugen soll. Ab Mitte 2012 will man die Versuchsanlage auch für den Besuch von Fachpublikum freigeben. Spätestens in zwei Jahren sollen die Erkenntnisse aus der Versuchs- und Demonstrationsanlage zu serienreifen Solarkraftwerken führen.

 

Weitere Informationen gibt es unter www.3usolar.de und www.invensor.com.

Mit einem Warm- und einem Kaltwassertank sichert das Projekt die ganzjährige Versorgung mit Wärme und Kälte.