Prior1 will auf der It-sa vom 9. bis 11. Oktober in Nürnberg dem Fachpublikum mehrere Konzepte rund um den sicheren Betrieb von Rechenzentren vorstellen. Eines der Ausstellungshighlights wird der Smart Cage sein, der in Halle 9, Stand 9-505 zu sehen sein wird und sich laut Prior1 in jede vorhandene Raumstruktur integrieren lässt.

„Mit dem Smart Cage brechen wir das bisherige Denken in 19-Zoll-Rack-Einheiten auf und veranschaulichen, dass die Nutzung von Kubikmetern statt Quadratmetern einfach smarter ist“, erklärt Stefan Maier, Geschäftsführer von Prior1. Damit werde die IT-Fläche auf Höheneinheiten ausgerichtet und nicht mehr auf die Anzahl möglicher Racks. Smart Cage verfügt über Systemtiefen von 1.000 bis 1.300 mm sowie Systemhöhen von 38 bis 70 HE und erfüllt laut Prior1 das gesamte Spektrum an RZ-Anforderungen von der redundanten Klima- und Energieversorgung bis hin zur angepassten Sicherheitstechnik.

Kabel-Management-Bauteile, PDU-Leisten und Zubehör sowie Cold Floor Panels lassen sich laut Prior1 an jeder beliebigen Position in die Systemanordnung integrieren. Die Panels arbeiten laut Hersteller effizient, sind wartungsfrei und verhindern einen Flächenverlust, da das Aufstellen von Klimaanlagen entfällt.

Prior1 mit rund 50 Mitarbeiter und Hauptsitz in Sankt Augustin sowie weiteren Niederlassungen in Berlin, Karlsruhe, München und Westerburg hat auf die Planung, den Bau und die Ausstattung von Rechenzentren und Server-Räumen spezialisiert und berät Unternehmen bezüglich Outsourcing und Colocation. Weitere Informationen stehen unter www.prior1.de zur Verfügung.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.