+++ Produkt-Ticker +++ Im Rahmen eines Voice-Archivierungsprojekts hat Artec IT Solution das Telekommunikationssystem Compact 5010 VoIP des Herstellers Auerswald für seine Archivierungslösung EMA (Enterprised Managed Archive) zertifiziert. Die ITK-Anlage eignet sich damit laut Hersteller für die reibungslose Zusammenarbeit mit „Voice to Archive“ von Artec, einem Modul für die rechtssichere Archivierung von Voice-Informationen.

Mit Voice to Archive haben Unternehmen und Organisationen beispielsweise die Möglichkeit, vertragliche Vereinbarungen und Absprachen mit Kunden oder Geschäftspartnern einwandfrei, nachvollziehbar und belegbar zu dokumentieren, so der Hersteller.

 

Mehr zum Thema:

Digitale Post im Tresor

Softwarelösung für Revisionssicherheit

Mehr als Compliance-Erfüllung

Vom Wert der Information

CeBIT: Artec präsentiert „Big Data“-Lösungen

SIP-Telefon mit Android-Touch-Display

 

 

Die Lösung lasse sich sehr einfach in jede Infrastruktur einbinden. Zu den speziellen Features zählt laut Hersteller unter anderem der Callcenter-Modus, bei dem eingehende Anrufe nach Zustimmung des Anrufers automatisch aufgezeichnet und an den zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet werden. Auch die Aufzeichnung bereits laufender Gespräche sei jederzeit möglich.

 

Die Anlage Compact 5010 VoIP von Auerswald (www.auerswald.de) sei für jede Anschlussart geeignet, lasse sich flexibel erweitern und sei dadurch prädestiniert für kleinere Unternehmen. Das hybride ITK-System stellt mit den entsprechenden Modulen bis zu acht Amtsleitungen sowie Anschlüsse für zehn interne Teilnehmer bereit – wahlweise analog, über ISDN oder VoIP.

 

Weitere Informationen finden sich unter www.artec-it.de.