TE Connectivity, weltweiter Anbieter von Verbindungstechnik- und Sensorlösungen, hat sein Produktprogramm um nach eigenen Angaben extrem robuste, rechtwinklige M12-Steckverbinder in X-Kodierung erweitert, die sich zum Beispiel in vielfältigen Bahnanwendungen vor Ort montieren lassen. Die Steckverbinder ermöglichen auch in rauen Umgebungsbedingungen eine sichere und zuverlässige Datenübertragung mit Geschwindigkeiten von bis zu 10 GBit/s. Sie entsprechen der europäischen Norm EN 45545 für den Brandschutz von Materialien und Teilen in Schienenfahrzeugen und sind durch O-Ringe staub- und wasserdicht gemäß Schutzart IP67.

Die rechtwinkligen M12-Steckverbinder haben eine 360-Grad-Abschirmung. Da sie mit einer Höhe von nur 42,5 mm kompakt ausfallen, sind sie auch in engen Einbauräumen verwendbar. Um eine optimale Konnektivität zwischen den Steckverbindern und den Kabeln zu gewährleisten, wurde jede Kombination speziell angepasst. Ein wichtiger Vorteil für Installateure ist, dass die Endmontagezeit vor Ort bis zu 30 Prozent kürzer sein kann als bei anderen vergleichbaren M12-Steckverbindern. Der Steckverbinder von TE wird dazu teilweise vormontiert und mit einer Mantel-Crimpung ausgeliefert.

Die Mantel-Crimpung hat nach Einschätzung des Herstellers zahlreiche Vorteile. Sie verringert etwa Kabelbrüche und reduziert so den Wartungsbedarf. Darüber hinaus bietet der Crimpeinsatz eine stabile Oberfläche für den Anschluss des Kabelgeflechts, wodurch die Rundum-Abschirmung intakt bleibt und Netzwerkstörungen minimiert sind.

„Moderne Züge sind voll mit Netzwerkgeräten“, sagt Egbert Stellinga, Produkt-Manager für das Industriegeschäft von TE Connectivity. „Ob es sich um Sensoren, Fahrgastinformationssysteme, Kameras oder WLAN-Netzwerke handelt, alle müssen mit dem Bordnetz verbunden sein. Deshalb werden die Einbauräume stark beansprucht.“

Weitere Informationen stehen unter www.te.com/usa-en/products/connectors/circular-connectors/standard-circular-connectors/intersection/m12-rail zur Verfügung.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.