Logmein zeigt diese Woche auf der CTIA Wireless in San Francisco eine Vorabversion von Logmein
Rescue+Mobile, die eine F
ernwartung
für Blackberry-Geräte
umfasst. Supporttechniker erhalten damit Fernzugriff auf
Blackberry-Smartphones, um über eine verschlüsselte Verbindung Probleme zu diagnostizieren, zu
lösen, Updates einzuspielen oder den Benutzer einzuweisen.

Für einen sicheren Fernzugriff auf sein Smartphone muss sich der Smartphone-Nutzer zunächst ein
Applet auf sein Gerät herunterladen und erhält zudem einen Verbindungscode, über den der
Support-Techniker identifiziert wird. Der kann dann verschlüsselt auf das Gerät zugreifen und
erhält eine Liveansicht des kompletten Smartphones, über die er dessen Tastatur bedienen kann, als
hielte er das Gerät selbst in der Hand.

Der Techniker hat mit dem Tool die Möglichkeit, mehrere Computer und Smartphones gleichzeitig zu
verwalten und über einen Reiter in seiner Konsole mit einem Mausklick zwischen ihnen zu
wechseln.

Die Software enthält neben Administrations- und Reporting-Funktionen auch Programmier-Tools, um
sie in CRM-Anwendungen wie Salesforce einzubinden. Zu den unterstützten Smartphone-Betriebssystemen
gehören Windows Mobile (5 und 6), Symbian (UIQ, S60, 2. und 3. Edition) und derzeit noch im
Beta-Stadium auch Blackberry (OS Version 4.3 und höher).

Die Kosten für Logmein Rescue+Mobile beginnen bei rund 127 Euro pro Monat und
Technikerarbeitsplatz.

LANline/dp

Weitere Infos zum Thema:


Schutz vor Bedrohungen für
Mobiltelefone


Netop Mobile and Embedded im
Test


IET macht ITSM mobil


Smartphones revolutionieren
Applikationsnutzung