Riverbed, bislang vor allem bekannt als Hersteller der WAN-Optimierungsplattform Steelhead, treibt seine Neupositionierung voran und bezeichnet sich nun als „Digital Performance Company”. Zeitgleich präsentierte der US-Anbieter mit der Digital Performance Platform eine Lösung für Leistungsmessungen von der Cloud bis zum Netzwerkrand (Edge).

Mit der Digital Performance Platform will Riverbed eine moderne IT-Architektur für digitale Unternehmen liefern. Die Lösung, so der Hersteller, vereine sogenanntes „Digital-Experience-Management“ (also ein Performance-Management mit Fokus auf bestmögliche Leistung aus Sicht des Endanwenders) mit Netzwerk-Optimierungsfunktionen für Cloud und Edge.

In puncto Cloud Networking umfasst die Lösung Features für SD-WAN (Software-Defined WAN), WLAN, Anwendungsbeschleunigung und Netzwerk-Monitoring. Damit will Riverbed das Management von LANs, WANs und WLANs zusammenführen und vereinfachen. Zugleich sorge man für eine sichere und optimierte Cloud-Anbindung.

Das „Digital-Experience-Management“ soll gerätebasiertes Monitoring der Performance aus Nutzersicht mit einer Leistungsüberwachung der Anwendungen, Infrastruktur und des Netzwerks verbinden. Für den Cloud Edge wiederum will Riverbed eine Zentralisierung der Infrastrukturinseln ermöglichen, um den gesamten Bestand unternehmenswichtiger Daten zu schützen und den Anwendern am Netzwerkrand bestmögliche Performance zu liefern. Dazu sollen Funktionen wie ein softwaredefinierter Edge und WAN-Optimierung ebenso sorgen wie SD-WAN und Support für das Internet of Things (IoT).

Schon seit Jahren arbeitet Riverbed daran, sich als führender Hersteller im Bereich End-to-End-Performance-Management zu etablieren, darunter mittels Akquisitionen von Unternehmen wie dem Performance-Management-Softwarehaus Opnet, dem WLAN-Anbieter Xirrus und dem SD-WAN-Spezialisten Ocedo. Zugleich aber, so der Hersteller, habe man auch in die organische Entwicklung von Performance-Management- und Cloud‑Funktionen sowie in Integrationen mit Drittanbieterlösungen investiert.

Ergänzend zur Digital Performance Platform offeriert Riverbed Premium-Support und Professional Services. Zur Abdeckung aller erforderlichen Unternehmensfunktionen kooperiere man mit führenden Anbietern wie Microsoft, AWS, Zscaler, Palo Alto Networks und ServiceNow.

Weitere Informationen finden sich unter www.riverbed.com.

Dr. Wilhelm Greiner ist freier Mitarbeiter der LANline.