Siemon präsentiert die nächste Generation seiner geschirmten 10G 6A F/UTP MC Patch-Kabel der Kategorie 6A. Eine Besonderheit dieser 10-GBit-fähigen Patch-Kabel in RJ45-kompatibler Bauform ist der Clip mit Farbkodierung, der in verschiedenen Farboptionen erhältlich ist. Der Vorzug dieses Aufsteck-Clips besteht darin, dass dieser zu jeder Zeit angebracht und abgenommen werden kann. Patch-Feldkennzeichnung und -management lassen sich durch dieses Feature flexibler gestalten. Eine kurze Videoaufzeichnung zur Handhabung des neuen 10G 6A F/UTP Patch-Kabels steht unter:
www.siemon.com/go/6AFUTP zur Verfügung.

Durch die schlanke Knickschutztülle können die 10G 6A F/UTP MC Patch-Kabel in Steckumgebungen mit hoher Packungsdichte wie Blade-Server eng seitlich aneinander gesteckt werden. Die Knickschutztülle zeichnet sich durch den in den Verriegelungsschutz integrierten Entriegelungshebel aus, der einerseits gegen ein Verhaken beim Rangieren der Kabel schützt, andererseits den Vorteil bietet, dass die Verriegelungslasche sich weiter hinten am Stecker betätigen lässt, was sich besonders bei den Steckvorgängen in hochdichten Switchen und Patch-Feldern auszahlt.

Zur verbesserten Formgebung des Steckverbinders gehört auch eine veränderte Knickschutztülle mit verstärkter Zugentlastung, die den erforderlichen Biegeradius gewährleistet und zugleich ein Höchstmaß an Flexibilität und Halt bietet. Durch die Kombination dieser Vorzüge mit Siemons patentierter metallischer Abschirmung der einzelnen Adernpaare sowie der 360°-Crimpung wird die korrekte Adernpaargeometrie aufrechterhalten und eine Deformation des Kabels vermieden – die beste Gewähr für eine höhere Übertragungsleistung.

Als Bestandteil des 10G 6A F/UTP End-to-End Channels erfüllen beziehungsweise übertreffen die neuen MC-Kabel von Siemon alle Spezifikationen des 10GBASE-T-Standards, einschließlich der Anforderungen hinsichtlich Alien Crosstalk.

Alle Siemon MC-Patch-Kabel können generell mit Standard RJ45-Buchsen verwendet werden und entsprechen den Spezifikationen der Normen FCC68.500 und IEC 60603-7, was ihre Zuverlässigkeit und lang anhaltende Widerstandsfähigkeit gegenüber Korrosion durch Feuchtigkeit, extremen Temperaturen und Verunreinigungen aus der Luft garantieren soll. Darüber hinaus sind diese zu 100 Prozent in der Übertragungsleistung getesteten Patch-Kabel kompatibel mit den Beschaltungsschemata T568A und T568B und damit für alle Ethernet-Applikationen geeignet.

Informationen über Siemon und die kompletten Glasfaser und Kupfer-Netzwerkkabel-Lösungen des Unternehmens finden sich unter
www.siemon.com/de.

LANline/mw