Schäfer IT-Systems hat eine neue Generation seines 19-Zoll-PX-Racks vorgestellt. Bei den nun vorgestellten Schränken hat der Hersteller von Rechenzentrumslösungen die maximale Zuladung von 400 auf 750 kg erhöht. Außerdem seien die Seitenwände der neuen Generation verschraubt und nicht gesteckt, sodass das Rack nun stabiler ist. Weitere Versteifungen seien nicht erforderlich.

Außerdem setzt der Hersteller in der neuen Rack-Generation auf Schwenkhebelgriffe, die nun Profilhalbzylinder nach DIN 18252/EN1303 aufnehmen. Standardmäßig verbaut der Hersteller nach eigenen Angaben Zylinder mit der Schließung 333, die sich aber problemlos austauschen lassen, um die Schränke beispielsweise in eine vorhandene Schließanlage zu integrieren.

Des Weiteren sei der Sockel nicht mehr fest integriert, sondern separat lieferbar und damit je nach Endanwendung flexibler. Ferner soll es möglich sein, zwei Sockel übereinander zu montieren, um einen 200 mm hohen Sockel zu erhalten. Darüber hinaus bietet Schäfer IT-Systems für seine Rack-Familie nach eigenen Angaben ein umfangreiches Zubehörprogramm sowie verschiedene Komplettschrankvarianten an.

Weitere Informationen stehen unter www.schaefer-it-systems.de zur Verfügung.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.