Eine Komponente namens EcoStruxure IT Advisor ergänzt ab sofort die Schneider-Electric-Monitoring-Lösung IT Expert mit professionellen Operations- und Management-Funktionen für Rechenzentren. IT Advisor soll IT-Leitern, MSPs und Colocation-Anbietern detaillierte Optionen bieten, um den Betrieb ihrer Rechenzentren effizienter zu gestalten, Risiken zu minimieren und IT-Service-Workflows zu automatisieren, so das Versprechen.

Zum Anwendungsumfang des neuen Planungs- und Modellierungs-Tools gehören unter anderem Funktionen wie das IT-Asset-Management mit genauer Bestandsaufnahme. Dabei werden die Inventarisierungsdaten auf Etagen- oder Rack-Ebene über eine 3D-Karte abgebildet. Diese enthält genaue Gerätedetails und Asset-Attribute wie Temperatur, Stromverbrauch oder Statusinformationen.

Das Modul Risikoplanung ermögliche es RZ-Betreibern zudem, ein proaktives Incident-Management zu realisieren, so Schneider Electric. Spezielle Reports zur Wirkungsanalyse sollen die komplexen Abhängigkeiten zwischen einzelnen Systemen sichtbar machen und zeigen, wie sich potenzielle Störungen oder Service-Vorfälle auf weitere Geräte und Infrastrukturkomponenten auswirken können. Die Funktion Change-Management unterstützt bei Hardwareergänzungen und Änderungen der IT-Infrastruktur. Die integrierte Workflow-Automatisierung stelle dabei sicher, dass menschliche Fehler reduziert und Best Practices ordnungsgemäß umgesetzt werden.

Das cloudbasierende Planungs- und Modellierungs-Tool lässt sich flexibel auf Subscription-Basis als Option zum Cloud-DCIM-System EcoStruxure IT Expert hinzubuchen. Die Lösung ist als Cloud-Version oder als On-Premise-Instanz verfügbar.

Weitere Informationen stehen unter www.se.com bereit.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.