Der Speicheranbieter Western Digital (WD) hat sein Portfolio an My-Passport-Speichergeräten um eine SSD-Festplatte erweitert. Mit der My Passport SSD sollen sich große Datenmengen unterwegs problemlos verwalten lassen.

Mit bis zu 515 MBit/s ist das Modell nach Herstellerbekunden die schnellste Festplatte im My-Passport-Portfolio. Nutzbar ist die SSD über ein USB-Typ-C-zu-Typ-C-Kabel mit USB 3.1 Generation 2 (10 GBit/s). Über einen Adapter lässt sich das Gerät jedoch auch mit älteren USB-Typ-A-Anschlüssen verwenden, so WD. Für eine hohe Sicherheit soll zudem die 256-Bit-AES-Hardwareverschüsselung und der Passwortschutz sorgen. Die Festplatte überstehe außerdem Fallhöhen von bis zu zwei Meter und Erschütterungen bis 1.500 g.

Die My Passport SSD ist in den Speicherkapazitäten 1 TByte, 512 GByte und 256 GByte verfügbar und mit einer dreijährigen Garantie ausgestattet. Im Lieferumfang ist darüber hinauas die Backup-Software von WD enthalten, mit der Nutzer ihre Daten automatisch sichern können. Die SSD ist noch in diesem Quartal bei ausgewählten Online- und Einzelhändlern erhältlich.

Weitere Informationen finden sich unter www.wd.com.

Die My Passport SSD von WD bietet die Möglichkeit, auch große Datenmengen zu speichern und zu verwalten. Bild: WD

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.