+++ Produkt-Ticker +++ Der IT-Schulungsanbieter Fast Lane hat sein Cisco-Kursportfolio erweitert: In „Designing Cisco Data Center Unified Fabric“ lernen die Teilnehmer, wie sie ein „Data Center Unified“-Netzwerk als Ethernet-only Data Center oder als Unified Fabric realisieren. Dabei gehen die Trainer nach Aussage des Anbieters unter anderem auf den Einsatz der Cisco-Highend-Switching-Produkte sowie die Komponenten der Nexus- und Catalyst-Switching-Serien ein. Des Weiteren sollen die Themen Data Center Virtualization, Services und Security im Fokus stehen.

Die fünftägige Schulung richte sich primär an Netzwerkdesigner und -architekten, Data-Center-Netzwerkadministratoren sowie Systemtechniker, aber auch an Data-Center-Netzwerk-Manager, Netzwerktechniker, Programm- und Projekt-Manager. Nach einer Einführung in die Designgrundlagen befassten sich die Teilnehmer mit der Infrastruktur eines Rechenzentrums. Dabei sollen insbesondere die Komponenten der Cisco-Nexus- und Cisco-Catalyst-Switching-Serien sowie die Cisco-SAN-Produkte im Vordergrund stehen.

 

Mehr zum Thema:

Juniper will mit Qfabric das RZ revolutionieren

Cisco: Weitere Switches und Firewall-Lösung

Netzwerk-Fitness für das Cloud-Zeitalter

 

Im Kursverlauf vermittelten die Fast-Lane-Trainer außerdem essenzielle Kenntnisse über Cisco IOS und die NX-OS-Software-Architektur. Auf dem Lehrplan stehen laut Anbieter auch die verschiedenen Service-Module und Line Cards für Cisco Catalyst 6500 Switches und Cisco ASA 5500 Adaptive Security Appliances. Des Weiteren lernten die Teilnehmer, Data-Center-IP-Services sowie Data-Center-Application-Services zu designen. Zusätzlich erläuterten die Trainer die Lösung Cisco ANS (Application Networking Services), die die Kommunikation zwischen Rechenzentrum, Außenstellen und dem Back Office optimiert.

 

Der Preis der Schulung beträgt 2.990 Euro (zuzüglich MwSt.). Weitere Informationen finden sich unter www.flane.de/course/ci-dcufd.