+++ Produkt-Ticker +++ Der Hardwarehersteller Origin Storage bringt mit dem Datalocker DL2000E eine neue Variante seiner externen Security-Festplatte auf den Markt. Das Gerät bietet eine maximale Speicherkapazität von 2 TByte. Zudem verschlüsselt die externe USB-2.0-Festplatte per Enova-Chipsatz, der nach dem US-Standard FIPS-140-2 zertifiziert ist.

Mehr zum Thema:

Verschlüsselungslösung verwaltet mobile Endgeräte

Festplatten verschlüsseln ohne Software

LTO-6: Schnellere Bandlaufwerke mit doppelter Kapazität

Mehrstufiger Speicher mit Zukunft

 

 

Die Bedienung der Festplatte erfolgt über einen integrierten Touchscreen. Der Anwender authentifiziert sich durch die Eingabe seiner individuellen PIN. Erst nach erfolgreicher Anmeldung ist der Zugriff auf die per USB angeschlossene externe Festplatte möglich. Das Gerät lässt sich laut Hersteller plattformunabhängig mit Windows-, Linux- und Mac-Systemen betreiben und benötigt keinerlei zusätzliche Software oder Treiber.

 

Des Weiteren können Anwender ein Administratorkennwort einrichten. Dieses kann hilfreich sein, wenn der Nutzer seine Login-Daten vergisst. Zudem bietet die Festplatte über den Touchscreen die Möglichkeit, verschiedene Einstellungen zu modifizieren, beispielsweise die Optionen für den „Selbstzerstörungsmodus“ oder die zufällige Anordnung des Keypads. Der Selbstzerstörungsmodus sorgt für einen wirksamen Schutz vor so genannten Brute-Force-Attacken, falls die Festplatte verloren oder gestohlen wird. Nach einer bestimmten Anzahl an falschen PIN-Eingaben zerstört das Gerät den AES-Schlüssel und sperrt die Daten.

 

Ferner bietet der Hersteller auch Modelle mit einer USB-3.0-Schnittstelle und einer Zwei-Faktor-Authentifizierung in Verbindung mit einer zusätzlichen RFID-Karte. Die Festplatte ist ab sofort verfügbar und kostet etwa 600 Euro. Weitere Informationen gibt es unter www.originstorage.com/datalocker_productrange.asp.

Erst nach einer erfolgreichen Anmeldung über den integrierten Touchscreen können Anwender auf die Daten der mobilen Security-Festplatten von Origin Storage zugreifen.