+++ Produkt-Ticker +++ Dokumente unternehmensintern in Echtzeit synchronisieren und dies mit sicherer Verschlüsselung – mit dem Kollaborations-Tool Edocsync von Syncevolution bleiben laut Hersteller alle Mitarbeiter eines Projektes stets auf dem gleichen Wissensstand. Die Software ist ab sofort in Deutschland erhältlich und erleichtere speziell in mittleren und größeren Unternehmen die zeitgleiche Arbeit an Projekten und Dokumenten – auch standortübergreifend.

Edocsync speichert die Daten nach Angaben des Herstellers nicht in einer externen Cloud, sondern direkt auf der Festplatte der Benutzer mit einer 256-Bit-AES-Verschlüsselung. Die Dokumente würden automatisch auf den neuesten Stand gebracht, sobald der User online geht. Über eine Versionshistorie sei der Anwender zudem über alle Änderungen immer übersichtlich informiert.

 

Mehr zum Thema:

Dropbox-Alternative Teamdrive

Effizientere Kommunikation dank Social Collaboration

Sicherer Cloud-Speicher, sichere Collaboration

Novell Filr und Iprint auch für Samsung Knox

Sicheres Filesharing in der Cloud durch Verschlüsselung

F-Secure verspricht Dropbox minus Big Brother

Teile und synchronisiere!

 

 

Edocsync kann laut Hersteller über einen einfachen Assistenten auf einem Rechner oder im Netzwerk installiert werden und erlaubt mit wenigen, sehr einfachen Schritten eine Teamgruppe anzulegen, um beispielsweise ein Dokument in Kollaboration zu bearbeiten. Dazu kann ein Teamleiter bestimmt werden, der entsprechende Bearbeitungsrechte verteilt.

 

Alle Nutzer haben dafür die gleiche Verzeichnisstruktur. Das Besondere für die Teilnehmer, so der Hersteller: Über ein integriertes Nachrichtensystem werden Statusinformationen verschickt, wenn Änderungen an dem Dokument vorgenommen wurden.

 

Zudem sei es über eine Versionshistorie möglich, auch frühere Versionen nachträglich wiederherzustellen. Die Dateien, die zu bearbeiten sind, könnten beliebig groß sein. Das Programm benötige keinen Server und jedes Dokument werde sofort auf den neuesten Stand gebracht, sobald die Teilnehmer online gehen.

 

Die Datenübertragung erfolgt laut Hersteller verschlüsselt nach dem AES-Standard mit mindestens 256 Bit. Zudem nutze die Kommunikation unter den Teilnehmern Public sowie Private Keys mit RSA-Verschlüsselung von 1.024 Bit.

 

Mit diesem Tool sind speziell größere Unternehmen, die über eine weltweite Kommunikation verfügen, bezüglich der aktuellen Thematik über Abhörmechanismen auf der sicheren Seite, so der Hersteller. Denn das Bearbeiten von Dokumenten erfolge nicht nur unter der Einhaltung höchster Sicherheitsstandards, sondern auch die innere Kommunikation erfolge verschlüsselt. Ferner würden keine Informationen gespeichert oder Spuren hinterlassen. Die Identität, Geschäftsdaten und die IP-Identifikation seien vollständig geschützt.

 

Edocsync ist ab sofort unter www.edocsync.com als Shareware mit einer Testphase von 30 Tagen erhältlich. Die Vollversion kann kostenpflichtig für 99 Euro erworben werden. Das Tool ist in deutscher und englischer Sprache erhältlich und unterstützt die Betriebssysteme Windows XP, Server 2003, Server 2008, Vista und 7.

 

Weitere Informationen finden sich unter www.edocsync.com.

 

Edocsync speichert die Daten nicht in einer externen Cloud, sondern direkt auf der Festplatte der Benutzer mit einer 256-Bit-AES-Verschlüsselung.