+++ Produkt-Ticker +++ ADC-Marktführer (Application Delivery Controller) F5 Networks hat unter dem Namen Silverline eine neue Lösung vorgestellt, mit der Unternehmen laut F5 ihre IT-Ressourcen in Hybrid-Cloud-Umgebungen besser skalieren können. Silverline umfasse Services für die Optimierung der Sicherheit, Performance sowie Verfügbarkeit und eigne sich für lokale ebenso wie für gehostete und gemanagte Infrastrukturen.

Mehr zum Thema:

Dell: DPI mit 120 GBit/s und bessere Mobile Security

Fortinet: Firewall mit 100GbE-Schnittstellen und 300 GBit/s Durchsatz

Security-Spezialisten: Lücken dicht machen

RSA: Neue Security-Plattform stärkt Cyberabwehr von Unternehmen

HP: Angriffe auf Applikationen per Cloud-Service abwehren

F5: Softwaredefinierte Applikationsdienste

A10: ADC mit erweiterten Sicherheitsfunktionen

 

Die Silverline-Plattform erweitert laut F5 die hauseigene Synthesis-Architektur und stehe wahlweise als lokal betriebene oder „as a Service“ bezogene Lösung zur Verfügung. Als erste Funktionalitäten biete die Plattform Dienste für die DDoS-Abwehr (Distributed Denial of Service) sowie Security-Intelligence-Services (Analyse von Datenströmen im Hinblick auf Sicherheitsvorfälle). Zusätzliche Application-Delivery-Funktionen seien geplant.

 

Mit Silverline DDoS Protection macht F5 Lösungen aus der Akquisition von Defensenet weltweit verfügbar. Die Produkte kombinieren lokalen DDoS-Schutz mit einem Cloud-Service. Über Programmierung mittels F5 Irules und weiteren Schnittstellen lassen sich Schutz und Performance an Unternehmensbedürfnisse anpassen, so der Hersteller.

 

Dank der offenen und programmierbaren F5-Architektur könne ein IT-Security-Verantwortlicher Regeln aufsetzen, um zum Beispiel Angriffe über Zero-Day Exploits abzuwehren. Die neue Lösung lasse sich nahtlos in die hauseigenen ADC-Module integrieren.

 

Die Secure Web Gateway Services wiederum schützten Unternehmensnetzwerke vor Bedrohungen, die durch Mitarbeiter und Outbound-Traffic im Zusammenhang mit der Internet-Nutzung entstehen. F5 Secure Gateway nutzt Technik von Websense, um vorher festgelegte Aktivitäten einzuschränken.

 

Mit den IP Intelligence Services schließlich könne ein Unternehmen Reputationsfilterung und Blockiermöglichkeiten in seine Web-Sicherheitssysteme integrieren. Im Rahmen eines flexiblen Abonnementmodells ließen sich die IP Intelligence Services von F5 in der ADC-Appliance der Big-IP-Baureihe freischalten, um zum Beispiel Phishing-Versuche ebenso wie Botnetze zu erkennen.

 

Weitere Informationen finden sich unter www.f5.com.

 

F5s ADCs dienen der Sicherheit über alle Netzwerkebenen hinweg. Bild: F5