ForgeRock, Plattformanbieter für digitales Identitäts-Management, gab vor Kurzem die Verfügbarkeit seines IoT Edge Controllers bekannt. Das Gerät soll Verbrauchern und Industrieunternehmen die Möglichkeit bieten, vertrauenswürdige Identität auf Geräteebene bereitzustellen. Auf diese Weise lassen sich laut dem Hersteller auch „Dingen“ Identitätseigenschaften zugeschreiben, ähnlich wie Kunden oder Mitarbeitern.

Als komplette End-to-End-Sicherheitslösung für IoT-Implementierungen laufe der IoT Edge Controller auf Smart-Edge-Geräten und biete die Privatsphäre, Integrität und Sicherheit, die Geräte benötigen, um sich als Identitäten in der ForgeRock Identity Platform zu registrieren. Der Controller erlaube es, Produkten digitale Identitäten zu geben und die Markteinführung neuer IoT-Lösungen deutlich zu beschleunigen.

ForgeRock bietet den IoT Edge Controller als Open Source unter der Apache-2.0-Lizenz an. Open-Source-Kunden und -Partner können branchenspezifische Lösungen mit zusätzlichen Funktionen erstellen und damit ein höheres Maß an Interoperabilität erreichen, so der Hersteller weiter.

Weitere Informationen zu den IoT-Lösungen von ForgeRock finden sich unter www.forgerock.com/iot.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.