+++ Produkt-Ticker +++ Thinprints erste Secure-Printing-Lösung „Dotprint Personal Printing
Essentials“ ist verfügbar. Das jüngste Produkt der Dotprint-Produktfamilie ist nach Bekunden des
Herstellers Thinprints Einstieg in den Secure-Printing-Markt. Die Lösung ermögliche sicheres
Drucken durch die Authentifizierung des Anwenders an beliebigen Druckern via Smartcard
beziehungsweise Blackberry und QR-Barcodes. Dabei setze die Lösung vollständig auf
Standardhardware. Eine Investition in kostspielige Spezialdrucker sei überflüssig.

Will ein Anwender drucken, wählt er laut Hersteller einfach „Personal Printing“ als Drucker. Der
Druckauftrag wird daraufhin in einem anwenderspezifischen Verzeichnis zwischengespeichert. Der
Nutzer kann jederzeit am Drucker seiner Wahl den Ausdruck seiner persönlichen Dokumente starten,
indem er sich dort beispielsweise mit einer Chipkarte authentifiziert. Eine weitere, sehr
kostengünstige Möglichkeit der Identifizierung bestehe in der Verwendung eines
Blackberry-Smartphones. Dazu werden, so der Hersteller, einfach QR-Barcodes an dem jeweiligen
Drucker angebracht, Anwender müssten dann zur Druckausgabe lediglich den Code mit einer
entsprechenden App auf dem Blackberry scannen.

Als Druck-Server unterstützt Dotprint Personal Printing Essentials Microsoft Windows Server 2003
(32 Bit/x64) ab SP2, Windows Server 2008 (32 Bit/x64), und Windows Server 2008 R2. Dotprint
Personal Printing Essentials ist unabhängig oder in Kombination mit einer „Dotprint Server Engine“
einsetzbar.

Die auf dem Server zu installierende Software kostet 2.500 Euro. Hinzu kommen 30 Euro pro
Nutzer. Eine kostenlose Demoversion findet sich unter
www.thinprint.de/demo oder
www.thinprint.de/personalprinting.

LANline/pf