+++ Produkt-Ticker +++ Teragate, Service-Provider für Corporate-WAN-Lösungen mit Hauptsitz in München, bietet mit seiner neuen Lösung „Teracloud“ flexiblen Speicher an. Dabei werden Unternehmen laut Anbieter über Ethernet-WAN-Verbindungen an die Teragate-Rechenzentren in Frankfurt und München angebunden, in denen EMC-Speicher-Plattformen installiert sind. Dort stehe sämtlichen Applikationen beliebig Speicherkapazität nach Bedarf zu Verfügung. Diese Private-Cloud-Lösung für Storage richtee sich an Unternehmen mit hohen Anforderungen an Verfügbarkeit und niedrigen Laufzeiten.

In klassischen Speicherkonzepten, so der Dienstleister, sind die Speicher direkt und meistens vor Ort mit den Applikations-Servern verbunden. Im Gegensatz dazu werde in der Cloud-Lösung von Teragate allen gängigen Applikationen über ein leistungsfähiges Netzwerk und standardisierte Schnittstellen an jedem Standort Speicherplatz bereitgestellt. Dabei könne über die Teragate-Netzwerkverbindungen Storage bereits ab einer Größe von 10 TByte auch sehr kurzfristig geordert werden. Nach oben hin gebe es keine Begrenzung.

Mit „Teragate Intelligentethernet“ erhielten Unternehmen dabei eine dedizierte Leitung und somit einen Private Access, was insbesondere für große Standorte und verteilte Organisationen interessant sei. Mit Ethernet-VPNs könnten geschützte Subnetze konfiguriert werden, sodass die Anbindung der Speicherlösung unabhängig von anderen Diensten und in höchster Qualität erfolge. In Ethernet-VPNs sei es außerdem möglich, neben dem Speichervolumen auch die notwendige Anschlussbreite für den Datendurchsatz individuell anzupassen.

Den zentralisierten Speicher, so der Service-Provider, stellt EMC mit seiner neuen „Atmos Cloud Delivery“-Plattform. Dahinter stecke die derzeit erste Self-Service-Plattform mit zertifizierter API für Cloud-Storage-Lösungen. Das Cloud-Konzept für flexiblen Speicher sorge auch für Redundanz: Die doppelte Speicherung könne dabei innerhalb eines Speicherstandortes oder aber auch über mehrere Speicherstandorte erfolgen. Sollen Daten zu einem festgelegten Zeitpunkt automatisch gelöscht werden, wird dies entweder direkt über die Applikationen oder über die Atmos-Plattform von EMC realisiert.

Weitere Informationen finden sich unter www.teragate.de.

LANline/pf