HPE verbessert SimpliVity-Systeme

Cloud-Funktionen am Edge betreiben

10. März 2021, 08:00 Uhr   |  Wilhelm Greiner

Cloud-Funktionen am Edge betreiben
© HPE

HPE SimpliVity 325

Hewlett Packard Enterprise (HPE) aktualisiert seine HCI-Plattform (Hyperconverged Infrastructure) SimpliVity (im Bild oben HPE SimpliVity 325) , die für den Einsatz am Edge – also an verteilten Standorten – konzipiert ist. Das System biete jetzt eine erweiterte Datensicherung mit nativem Cloud-Backup und zentralem Backup. Zudem unterstütze die HCI-Plattform nun Container, sodass Unternehmen Cloud-native Anwendungen auch lokal betreiben können.

Mit HPE Cloud Volumes Backup könne ein SimpliVity-Anwender die Daten von verschiedenen Unternehmensstandorten in nur drei Schritten oder aber regelbasiert und automatisiert über vCenter direkt in die Cloud sichern. Dies erfordere keine zusätzliche Backup-Software oder -Hardware. In der Cloud gesicherte Daten könne man lokal und ohne Zusatzkosten leicht wiederherstellen. Die Abrechnung für Cloud Volumes Backup erfolgt verbrauchsabhängig.

Den Unternehmen, die strenge Richtlinien einhalten und Daten lange aufbewahren müssen, rät HPE zur Kombination der SimpliVity-Systeme mit HPE StoreOnce. Eine verbesserte Integration von SimpliVity mit StoreOnce schütze die lokalen Systeme nun durch automatisierte und anwendungsspezifische Verfahren. In unter einer Minute könne ein IT-Team für tausende VMs an Dutzenden von Standorten Backup-Regeln erstellen oder aktualisieren. Mit nur drei Klicks könne der Anwender Daten sichern oder wiederherstellen. Dabei lasse sich ein ständiges Deduplizierungsverhältnis von 20:1 erreichen.

Des Weiteren unterstützt SimpliVity nach Herstellerangaben nun den CSI-Treiber (Container Storage Interface) für Kubernetes. Dadurch könne ein IT-Team Containeranwendungen an verteilten Standorten betreiben. Das HCI-System unterstütze zudem Persistent Volumes, sodass virtuelle Maschinen und Container auf der gleichen Plattform laufen können. Auch Persistent Volumes lassen sich laut HPE in weniger als einer Minute sichern oder wiederherstellen.

HPE SimpliVity 4.1.0 ist ab sofort weltweit verfügbar. Für SimpliVity-Anwender mit gültigem Service-Vertrag fallen keine Mehrkosten an. VMware vSphere 7.0 unterstütze alle neu angekündigten Funktionen, so HPE.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Hewlett Packard GmbH

HPE

Cloud Backup