VMware Cloud mit modularen Multi-Cloud-Services

Flexibilität bei Multi-Cloud-Infrastruktur

07. April 2021, 08:30 Uhr   |  

Flexibilität bei Multi-Cloud-Infrastruktur
© LANline

Mit der Vorstellung seiner Cloud-Plattform will der Anbieter VMware es ermöglichen, die Vorteile von Multi-Cloud zu nutzen und moderne Anwendungen in kurzer Zeit bereitzustellen. VMware Cloud ist eine verteilte Multi-Cloud-Plattform, die es Unternehmen erlaube, die Modernisierung von Anwendungen im Rechenzentrum, in Edge-Lokationen und in jeder Cloud zu beschleunigen. Mit der Einführung kündigte das Anbieterunternehmen zusätzliche Angebote an, unter anderem Cloud Universal, die Überwachungs- und Management-Umgebung Cloud Console und den App Navigator.

VMware Cloud ist laut Anbieter eine Plattform für sowohl lokale als auch Cloud-Anwendungen mit einheitlichen Sicherheits- und Betriebsfunktionen. Sie unterstütze traditionelle und moderne Anwendungen, verbinde sich mit allen nativen Cloud-Services und erfülle die Anforderungen von IT-Teams. Mit VMware Cloud erhalten Nutzende die Einfachheit eines einzelnen Cloud-Betriebsmodells für ihre Multi-Cloud-Realität und gewinnen an Portabilität, um die Herausforderungen von einzelnen Cloud-Silos zu minimieren, so das weitere Versprechen.

Mit der Cloud-Plattform lassen sich Anwendungen auf VMware Cloud Foundation bereitstellen, die in Amazon Web Services (AWS), Azure, Google Cloud, IBM Cloud und Oracle Cloud, auf VMware Cloud auf Dell EMC und über Hunderte von VMware Cloud verifizierten Partnern laufen, so die Anbieterangabe. Der VMware-eigene Marketplace biete Nutzenden Zugang zu Tausenden von validierten Lösungen von Drittanbietern und Open-Source-Entwickler-Lösungen.

Mit dem Cloud-Universal-Abonnement soll man mehr Flexibilität und Portabilität gewinnen können. So können Anwendende die Cloud in ihrem eigenen Tempo einführen und von einem einzigen Betriebsmodell für sämtliche Clouds profitieren, so VMware. Zu den Vorteilen von Cloud Universal gehöre unter anderem, dass sich nach einmaligem Erwerb beliebige Dienste zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Vertragslaufzeit einsetzen lassen. Außerdem seien Anwendende in der Lage, ungenutzte On-Premise Cloud-Foundation-Guthaben zu konvertieren und diese zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Laufzeit in VMware Cloud in AWS oder VMware Cloud in Dell EMC einzusetzen. Cloud Acceleration Benefits (CAB) biete Flexibilität für Nutzende, die auf Multi-Cloud umsteigen, indem sie ihre bestehenden Investitionen in unbefristete VMware-Lizenzen in Cloud-Universal-Guthaben umwandeln. Cloud Universal verfüge zudem über die Tanzu-Standard-Edition für einen vereinfachten Betrieb und eine Multi-Cloud-Bereitstellung von Kubernetes.

Unterstützt ist dieses Abonnement durch die VMware-eigene Cloud Console, die eine durchgängige Sichtbarkeit und Kontrolle der gesamten Cloud-Infrastruktur in On-Premises-, Cloud- und Edge-Umgebungen ermöglichen soll. Cloud Console ist ein integriertes Portal, über das Nutzende alle Cloud-Ressourcen zuordnen, verwalten und optimieren können, so VMware.

Mit dem App Navigator sollen Unternehmen ihre Maßnahmen zur App-Modernisierung priorisieren und schneller Ergebnisse erzielen können. Er verfolge einen agilen Ansatz zur Portfolioanalyse und nutze automatisierte Tools und praktische Experimente, um gerade so viel zu planen, wie für den Anfang nötig ist, und dann die Transformation von Apps und Cloud-Initiativen schnell zu skalieren. Während eines Projekts sei die Zusammenarbeit mit VMware-Fachleuten vorgesehen, um das App-Portfolio zu rationalisieren, Modernisierungsstrategien und Umgebungen für verschiedene Apps auf der Grundlage von Geschäfts- und IT-Zielen zu identifizieren und eine ergebnisorientierte Roadmap zu erstellen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

VMware Global Inc.

VMware

Multi-Cloud-Management