Nutanix erweitert Hybrid-Cloud-Plattform um Storage-Services

Objekt- und Dateispeicherlösungen für Edge-, Private- und Public-Cloud-Umgebungen

09. Dezember 2020, 08:30 Uhr   |  

Objekt- und Dateispeicherlösungen für Edge-, Private- und Public-Cloud-Umgebungen
© Nutanix

Die speicherbezogenen Erweiterungen stehen im Zusammenhang mit der jüngsten Markteinführung von Nutanix Clusters.

Nutanix, Spezialist für Private Cloud sowie Hybrid- und Multi-Cloud-Computing, hat nach eigenen Angaben neue Hybrid-Cloud-Fähigkeiten in seinen Speicherlösungen für unstrukturierte Informationen, Objects und Files integriert. Mit Hilfe dieser innovativen Funktionen seien Anwender nun in der Lage, eine horizontal skalierbare Speicherschicht mit hohem Bedienkomfort in verschiedensten Cloud-Umgebungen bereitzustellen.

Dadurch können sie das Management ihrer Daten vereinfachen und die entsprechenden Kosten effektiv managen. IT-Teams kommen damit dem Ziel eines echten Hybrid-Cloud-Betriebsmodells einen großen Schritt näher, so das Versprechen.

Diese speicherbezogenen Erweiterungen stehen im Zusammenhang mit der jüngsten Markteinführung von Nutanix Clusters. Die Lösung unterstütze den Betrieb der hyperkonvergenten Infrastruktursoftware von Nutanix in AWS und künftig auch in Microsoft Azure. Nutanix arbeite an der Bereitstellung seiner Technik in verschiedenen Cloud-Umgebungen und an einem gemeinsamen Betriebsmodell, um administrative IT-Prozesse zu verschlanken und Unternehmen die Möglichkeit zu geben, den Betriebsort ihrer Anwendungen in der jeweils präferierten Cloud-Umgebung frei zu wählen.

„IT-Teams auf der ganzen Welt bewegen sich zügig in Richtung hybrider Umgebungen und halten nach technischen Lösungen Ausschau, mit deren Hilfe sie diesen Übergang erleichtern, unterschiedliche Technologien managen und die Betriebsabläufe vereinfachen können“, so Dr. Markus Pleier, Director, System Engineering Nutanix Germany and Austria, Nutanix. „Mit der Markteinführung von Nutanix Clusters haben wir vor Kurzem unser Softwareangebot für hyperkonvergente Infrastrukturen auf die Public Cloud erweitert, um den Unternehmen genau das zu ermöglichen. Aktuell liegt unser Fokus darauf, die Plattform weiter auszubauen. Teil dieser Bemühungen ist die Bereitstellung einer horizontal skalierbaren Speicherschicht mit hohem Bedienkomfort über verschiedene Cloud-Umgebungen hinweg.“

Zu den neuen Funktionen zählt etwa das Cloud-Tiering für Objektspeicher: Nutanix Objects erlaubt nun das Tiering von Objektdaten in einem S3-kompatiblen Objektspeicher wie zum Beispiel AWS S3. Anwender können dadurch ihre Kosten für Langzeitspeicherung und -archivierung senken, indem sie die Vorteile einer Public-Cloud-Infrastruktur in Anspruch nehmen, so Nutanix. Die neue intelligente Tiering-Funktionalität verbessere zudem deutlich das Cloud-übergreifende Management des Datenlebenszyklus ohne Einbußen hinsichtlich Transparenz und Kontrolle, da die Metadaten für einfachere Suchanfragen on-premise vorgehalten werden.

Weitere Informationen stehen www.nutanix.com zur Verfügung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Nutanix Ltd.

Nutanix

Storage-Virtualisierung