Grau Data: WORM-Appliances erhalten Storage-Upgrade

Revisionssichere Archivierung sensibler Daten

28. Mai 2021, 12:30 Uhr   |  Anna Molder

Revisionssichere Archivierung sensibler Daten

Der Archivierungsspezialist Grau Data gab bekannt, dass die WORM-Appliances (Write Once Read Many) mit der hauseigenen Software FileLock nun über eine leistungsfähigere Storage-Lösung verfügen. Mit dem Upgrade der Appliance-Varianten kommen nun „Dell EMC NX3240 NAS“-Systeme mit Microsoft Windows Storage Server 2016 und der Dell-Management-Konsole OpenManage zum Einsatz.

Die WORM-Appliances liefern eine sichere, automatisierte und revisionssichere WORM-Langzeitarchivierung von sensiblen und schützenswerten Daten nach aktuellen Compliance-Richtlinien, so das Versprechen. Die Lösungen sind zudem von KPMG zertifiziert und eignen sich für die Datenarchivierung beispielsweise in den Bereichen Healthcare, Pharma, Chemie, Finanzen, Automobil- und Fertigungsindustrie, Forschung oder öffentliche Verwaltung.

Die WORM-Appliances sollen sich nahtlos in bestehende IT-Infrastrukturen einfügen. Sie benötigen ein Minimum an Administrationsaufwand und sind je nach Anforderung schnell und unkompliziert skalierbar, so Grau Data. Bei der Speicherung, beispielsweise aus einem PACS-, DMS- oder Email-System, könne man die Daten auf den Appliances automatisch mit einem WORM-Schutz versehen und danach lesen, jedoch nicht mehr verändern. Optional lassen sich die WORM-Datenspeicher auf ein Zweitsystem replizieren, um zusätzlich Compliance-Richtlinien einzuhalten, so die weitere Angabe.

Angeboten sind die Appliances über den Vertrieb von Dell Technologies in drei Volumenvarianten: „Small“ bis zu 8 TByte, „Medium“ bis zu 24 TByte und eine „L“-Version bis zu 60 TByte Netto-Speicherkapazität.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

GRAU DATA AG, Dell Technologies

Storage

Storage-Lösung