NovaStor übernimmt Verantwortung bei der Datensicherung

Service-Erweiterung und Managed Backup

8. September 2022, 12:00 Uhr | Anna Molder
LANline-Cartoon Datensicherheit
© Wolfgang Traub

NovaStor, deutscher Lösungsanbieter für Datensicherung, fokussiert sein Geschäftsmodell auf Service-Leistungen rund um die Datensicherung. Unternehmen sollen zukünftig zwischen Managed-Backup-Services und Premium-Services wählen können.

Enthalten in beiden Paketen sei der Zugriff auf Backup-Fachleute. NovaStor übernimmt laut eigenen Angaben die Verantwortung, dass die Datensicherung funktioniert. Fester Bestandteil und Basis der Pakete ist die Backup-Software DataCenter. Bei den Managed-Backup-Services übernehmen NovaStors Backup-Fachleute alle Aufgaben rund um die Datensicherung (Backup und Restore), wodurch die IT-Abteilungen der Anwenderunternehmen entlastet sind und sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können, so das Versprechen. Die Premium-Services sollen dafür sorgen, dass Unternehmen bei Fragen oder im Desasterfall schnelle und professionelle Unterstützung von Experten erhalten.

Die Zusammenarbeit mit Systemhäusern sei dahingehend ausgebaut, dass durch die Service-Leistungen in einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit eine Betreuung der Unternehmenskunden sichergestellt ist. Wenn das Systemhaus die Kundenbetreuung übernimmt oder Managed Services erbringt, stellt NovaStor laut eigenen Angaben sicher, dass die Backup-Umgebung bestmöglich aufgestellt ist und das Systemhaus im Notfall direkten Zugriff auf technische Fachleute hat.


Verwandte Artikel

NovaStor Software GmbH

Backup

Managed Services