TE Connectivity (TE), weltweiter Anbieter von Verbindungstechnik- und Sensorlösungen, hat weitere vergossene Miniatursteckverbinder seiner Slim-Seal-Familie vorgestellt, die die Anforderungen der Schutzart IP67 erfüllen.

Dadurch sind diese Steckverbinder staub- und bis zu einer Tiefe von einem Meter auch wasserdicht und somit laut TE ideal geeignet für die Außenbeleuchtung und andere Anwendungen in Umgebungen mit hoher Luftfeuchtigkeit. Die Miniatursteckverbinder der Slim-Seal-Serie sollen durch eine Press-to-Release-Federverriegelung punkten, die eine sichere Verbindung gewährleistet. Sie sind mit zwei oder drei Positionen erhältlich, haben eine platzsparende kompakte Bauform und bieten vormontierte Dichtungen, die die Montagezeit verkürzen. Um die Identifizierung und Montage zu vereinfachen, bietet TE diese Steckverbinder in vier verschiedenen Farben an (schwarz, rot, weiß und grau).

Abhängig von der Version sind die Miniatursteckverbinder der Slim-Seal-Familie von TE für Drähte mit AWG 18 (0,75mm²) und einem maximalen Nennstrom von 5 A oder AWG 20 bis 22 (0,52 bis 0,33 mm²) und 3,5 A ausgelegt. Die Bemessungsspannung beträgt bei allen Versionen maximal 400 VAC. Der Temperaturbereich geht von -40°C bis +105°C. Die Gehäuse bestehen aus einem Polyamid gemäß Brennbarkeitsklasse UL 94 V-0.

Weitere Information zu den Miniatursteckverbindern gibt es unter www.te.com/usa-en/about-te/news-center/slimseal-miniature-npi.html.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.