Für eine Suchlösung auf Google-Basis fasst T-Systems unterschiedliche Netze, IT-Systeme und Datenbanken zusammen. Nutzer durchforsten damit alle elektronischen Daten und Dokumente im Unternehmen nach Stichwörtern: vom E-Mail-Postfach über die Festplatte bis zu elektronischen Archiven und dem Intranet. Die Suche erfolgt in allen angeschlossenen Systemen. Dazu zählen Netzlaufwerke, Mailserver, Archiv- und Dokumentenmanagementsysteme oder umfangreiche Anwendungen für Enterprise Resource Planning (ERP), Customer Relationship Management (CRM) oder Supply Chain Management (SCM). Je nach Informationsbedarf kann der Nutzer seine Suche auch auf das Intranet, Internet und auf lokale Festplatten ausweiten sowie mehrere Suchanfragen gleichzeitig starten. Die Lösung kombiniert dann die Antworten automatisch und listet sie nach ihrer Relevanz auf. Sie kann dabei auch die Berechtigungssysteme der unterschiedlichen Quellsysteme berücksichtigen, um die gefundenen Informationen vor unberechtigten Zugriffen zu schützen. T-Systems integriert die von Google entwickelte „Enterprise Search Solution“ als Generalunternehmer in die bestehende IT-Landschaft eines Unternehmens. Dabei spielt es keine Rolle, um welche IT-Systeme, Netze oder Datenbanken es sich handelt.

LANline/dp