Hohe Packungsdichte, schnellere Installation

Sein „High Density System“ (H.D.S.) will Easylan dediziert als Vertreter von Verkabelungssystemen für Hochgeschwindigkeitsnetze verstanden wissen. Hochgeschwindigkeit soll in diesem Fall allerdings auch für die Installation stehen. Denn: Das System verspricht Platz- und Zeitersparnis und dadurch Kostenreduktion. Eigentlich ist es für Rechenzentren konzipiert, es soll sich jedoch auch vielseitig...

Weiterlesen

Easylan mit Online-Konfigurator für Spleißboxen

Zur Erleichterung der Installation und Zeitersparnis beim Kauf von Spleißboxen bietet Easylan nach eigenen Angaben auf seiner Website seit Kurzem einen Spleißboxkonfigurator an. Neben einer großen Zahl von Konfigurationsmöglichkeiten, die sich online direkt auswählen lassen, ist laut dem Hersteller zudem eine große Anzahl an Standardtypen sofort auf Lager verfügbar. „Die Kombination aus...

Weiterlesen

ZVK: Wer nicht liefern kann, verliert

  Nach Angaben von Andreas Klees, Geschäftsführer von Zellner, einem Unternehmen, das mit der Eigenmarke Easylan unter anderem komplette Verkabelungssätze für übertragungstechnische Netzwerke vertreibt, stieg im Jahr 2017 die Strecke der verlegten Datenkabel im Vergleich zum Vorjahr um rund zehn Prozent. Für dieses Jahr sei ein weiterer Anstieg zu erwarten. Klees zufolge entscheidet 2019 die...

Weiterlesen

Upgrade in zwei Minuten

Von gewerblich genutzten Applikationen in Bürogebäuden über autonomes Fahren bis zu neuesten medizinischen Anwendungen: Die Masse der zu übermittelnden Informationen nimmt stetig zu. Damit steigen auch die Anforderungen an Rechenzentren sowie deren Verkabelungen immer weiter. Trotz des absehbaren Wachstums schrecken noch zu viele Verantwortliche davor zurück, neue...

Weiterlesen

Easylan erweitert Produktfamilien Prelink und Fixlink

Einfach, schnell und flexibel, so das Versprechen: Der Hersteller Easylan bietet nach eigenen Angaben ab sofort ein Aufputzgehäuse für den universellen Einsatz im Innen- und Außenbereich an. Mit der neuen Modulaufnahme sollen die hauseigenen Prelink- und Fixlink-Produktfamilien um eine robuste Lösung wachsen, die mit zweifach gerader Abgabe in geschlossenem Zustand die Schutzklasse IP44...

Weiterlesen

Easylan: RJ45-basierendes Kategorie-8.1/Klasse-I-Verkabelungssystem

Das Kategorie-8.1/Klasse-I-System von Easylan ist für den Einsatz in Rechenzentren optimiert und konform mit den Standards für 40GBase-T und 25GBase-T.  Dank der RJ45-Steckverbinder ist es rückwärtskompatibel zu den bisher verbreiteten Kupfer-Übertragungsstrecken der Klassen EA (bis 500 MHz) und darunter. Durch die Easylan-eigene PreLink-Modultechnik und sinnvolle Auswahl der Kabeltypen sollen...

Weiterlesen

EasyLan mit Show-Datacenter auf der Light & Building

Auf der diesjährigen Light & Building in Frankfurt will EasyLan an seinem Stand B75 in Halle 11.0 neue Konzepte und Technologien für Rechenzentren vorstellen. Dabei handelt es sich etwa um aktive und passive Verkabelung, Raumnutzung, Klimatisierung sowie Elektro- und Notstromsysteme. Dazu will EasyLan gemeinsam mit anderen Herstellern wie Prior1, InvenSor, Riello oder Thomas Krenn eigens...

Weiterlesen

Patente, Plagiate und Probleme

Besser gut kopiert als schlecht erfunden. Eine Redewendung, die bisweilen nicht immer stimmt. Vor allem in der Industrie kann diese Taktik sehr teuer werden. So kann ein Monat, in dem ein Patent verletzt und eine Kopie unberechtigt vertrieben wurde, je nach Branche und Produkt den Rechteverletzer leicht 100.000 Euro kosten. Der Schutz von Marke und Produkt sollte daher eine wichtige Rolle...

Weiterlesen

LWL-Backbone-Kabel im Baugruppenträger

Um auch bei LWL-Backbone-Kabeln die Flexibilität einer strukturierten Verkabelung nutzen zu können, müssen die einzelnen Verbindungen in eine Patch-Ebene laufen. Dort kann der Netzwerkadministrator dann die Moves, Adds und Changes über Patchungen vornehmen. Es ist sinnvoll, die Backbone-Kabel an einem zentralen Ort zu spleißen und von dort einseitig vorkonfektionierte dünne Kabel in die...

Weiterlesen

Volldigitalisiert mit redundantem RZ

Die neue integrierte Notrufleitstelle der Feuerwache 4 in München wird im Sommer 2017 in Betrieb gehen und dann eine der größten und modernsten ihrer Art sein. Die zugehörige Dateninfrastruktur entspricht einem modernen Rechenzentrum und ist durchgängig redundant aufgebaut. Die integrierte Leitstelle (ILS) in München (Bild 1) ist eine der größten ihrer Art und wird die modernste in Deutschland...

Weiterlesen
Loading

Anzeige

LANline-Newsletter

Lesen Sie regelmäßig die aktuellsten Nachrichten aus der LANline-Welt in unserem LANline-Newsletter oder gehen Sie auf Nummer sicher mit dem Security Awareness Newsletter.

››› Hier abonnieren!

Anzeigen

Anzeigen

LANline Events

Besuchen Sie eine Veranstaltung aus unseren hochwertigen Event-Reihen:

››› LANline Tech Forum

››› Datacenter Symposium

››› LANline Workshops

Anzeigen

Video

LANline abonnieren

LANline ist die marktführende Fachzeitschrift für IT, Netzwerk und Datacenter. Sie ist konzipiert für Spezialisten aus den Bereichen Computernetzwerk, Rechenzentrum sowie Daten- und Telekommunikationstechnik.

››› Hier LANline-Abo sichern

Anzeigen