Der Distributor Ficonet hat das neue OTDR AQ1000 von Yokogawa vorgestellt. Bei dem Testgerät handelt es sich um den neuesten Produktzugang im OTDR-Portfolio des japanischen Herstellers von Test- und Messgeräten. Der AQ1000 soll die Produktivität bei der Installation von optischen Glasfasernetzen wie Fiber to the Home (FTTH), also auf der sogenannten „letzte Meile“ auf dem Weg zum Kunden, steigern. Das als Einstiegsmodell positionierte Testgerät hat der Hersteller mit umfangreichen Funktionen ausgestattet, darunter ein Multi-Touch-Bildschirm sowie WLAN.

Techniker können nach Bekunden des Distributors mit dem AQ1000 Messungen mit nur einem Tastendruck durchführen. Die auf Symbolen basierende Darstellung der Messstrecke diene dabei der einfachen Interpretation der erkannten Ereignisse. Eine interne Software zur Erzeugung von OTDR-Berichten im PDF-Format soll die Weitergabe direkt vom Einsatzort aus vereinfachen.

Der AQ1000 sei ein vollständiges Vor-Ort-Testgerät mit internem Leistungsprüfer zur Feststellung, ob das Faserkabel in Benutzung ist oder nicht, und mit einer stabilisierten Lichtquelle zur Messung der Gesamtdämpfung des Netzes. Weitere Testmöglichkeiten stehen laut Ficonet mit einer optionalen Quelle für sichtbares Licht zur Verfügung, um etwa Brüche der Faser oder Makro-Biegungsverluste visuell zu ermitteln.

Die Boot-Zeit des Testgeräts gibt der Hersteller mit unter zehn Sekunden an. Die Akkulaufzeit soll nach Telcordia-Standardbedingungen mehr als zehn Stunden betragen.

Weitere Informationen finden sich unter www.ficonet.de.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.