+++ Produkt-Ticker +++ Der bundesweite Kommunikationsdienstleister Toplink führt Flatrates für sein VoIP-Produkt „SIP Business“ ein. Kunden können drei unterschiedlichen Telefonie-Flatrates für ihre IP-basierten Telefonanschlüsse nutzen.

Eine Flatrate für Telefonate ins deutsche Festnetz kostet zehn Euro je Sprachkanal, Telefonate ins deutsche und europäische Festnetz werden für 20 Euro angeboten. Die Flatrate für Telefonate ins deutsche Mobilfunknetz sowie ins deutsche und europäische Festnetz wird pro Sprachkanal für 30 Euro angeboten. In Verbindung mit einem IP-basierten Telefonanschluss von Toplink und beispielsweise zwei Sprachkanälen kostet die Flatrate ins deutsche Festnetz inklusive Grundgebühr 29 Euro monatlich. Ein Anschluss mit 30 Sprachkanälen und Deutschland-Festnetz-Flatrate wird für 399 Euro monatlich angeboten. Neukunden, die im Februar einen IP-Anlagenanschluss bestellen, bezahlen keine Einrichtungsgebühr und sparen somit je nach Anzahl der Sprachkanäle bis zu 269 Euro. Bestandskunden kommen bei Bedarf auch in den Genuss der neuen Flatrate-Optionen. Der neu gewählte Tarif gilt dann für alle vorhandenen Sprachkanäle.

Der IP-basierte Telefonanschluss „SIP Business“ umfasst die kostenfreie Übernahme bestehender Rufnummern (Portierung), die Beauftragung neuer geografischer Rufnummern oder Sonderrufnummern sowie den kostenfreien Eintrag ins öffentliche Telefonbuch. Zudem ist eine Papierrechnung kostenfrei inklusive und muss nicht extra bestellt werden.

Weitere Informationen zu den Flatrates und IP-Anlagenanschlüssen von toplink gibt es unter www.toplink.de/sip.

 

Mehr zum Thema:

Unified Communications aus der Cloud
Analoge TK-Anlagen mit VoIP-Funktionen aufrüsten