C4B Com For Business, Spezialist für CTI- und UC-Lösungen (Computer-Telephony Integration, Unified Communications), bietet mit den neuen Xphone UC Appliances vorinstallierte All-in-One-Lösungen für die medienübergreifende Zusammenarbeit im Büro, Home Office oder unterwegs. Die Appliances sind in Ausführungen für bis zu 25, 250 oder 1.000 Endanwender erhältlich.

Mehr zum Thema:

Drehscheibe für virtuelle Meetings

Anforderungen an moderne UCC-Lösungen: Mehrwert für Geschäftsprozesse

Conferencing auf dem Weg in die Cloud

 

Die Appliance umfasst die vorinstallierte Xphone Unified Communications Software von C4B, hardwareseitig beruht sie auf einem Dell-Server. Als UC-Lösung führt Xphone Kontaktdaten und diverse Kommunikationskanäle zusammen: Telefon, Handy, Fax, Voicemail, SMS und Instant Messaging kombiniert die Lösung mit Präsenzinformationen und integrierten Collaboration-Diensten wie Bildschirmfreigaben für das Desktop Sharing.

 

Die Appliance, so der Hersteller, füge sich nahtlos in vorhandene IT-Landschaften ein und unterstütze alle namhaften ISDN- und IP-Telefonanlagen. Dies erlaube die Einrichtung einer einheitlichen Kommunikationslösung für das gesamte Unternehmen. Die Appliances lassen sich laut C4B-Angaben einfach in Microsoft Office, Lotus Notes und Tobit sowie in CRM- oder ERP-Systeme integrieren.

 

Zum Feature Set zähle CTI für Windows, Mac und Linux sowie die Einbindung mobiler Mitarbeiter mit Endgeräten unter Apple IOS, Google Android, Blackberry OS oder Windows Phone. Hinzu kommen laut C4B Faxempfang und -versand vom PC, ein intelligentes Voicemail-System, das sich automatisch mit dem Kalender des Anwenders synchronisiere, ein integriertes Präsenz-Management sowie eine Telefonzentrale mit automatischer Anrufannahme und -vermittlung.

 

Die Standard-Variante der Appliance (für bis zu 25 Mitarbeiter) fußt auf einem Dell Optiplex Server im Tower-Format mit Intel Pentium 2,9-GHz-Dual-Core-Prozessor und Windows 7 Professional (64-Bit). Die Appliance-Version für bis zu 250 Anwender (Professional) nutzt einen Dell Poweredge R210 II mit einer Höheneinheit im Rack, Windows Server 2008 Standard und einem Intel Xeon Quad Core E3-1220 4C/4T, getaktet mit 3,20 GHz.

 

Das obere Ende der Appliance-Familie markiert die Enterprise-Variante auf der Basis eines Dell Poweredge R320 (wieder 1 HE hoch), ebenfalls mit Windows Server 2008 Standard. Er wird angetrieben von einem Intel Xeon Quad Core E5-2420 6C mit 1,90 GHz.

Weitere Informationen finden sich unter www.c4b.de/appliance

C4B bietet seine UC-Lösung nun auch als Appliance an, was den schnellen Einsatz erleichtern soll. Bild: C4B