+++ Produkt-Ticker +++ Servonic gibt die Version 6.20 seines Unified-Messaging-Servers Ixi-UMS frei: Mehr Kanäle pro Kernel, erweiterte Konfigurationsmöglichkeiten und ein persönliches Journal sind laut Hersteller die wesentlichen Neuerungen. Ein Ixi-UMS-Kernel biete in der neuen Version des Unified-Messaging-Servers jetzt 128 statt 64 Kanäle. Damit erhöhe sich der Nachrichtendurchsatz auf das Doppelte.

Für Anbieter von Managed Services und Cloud-Diensten sowie für Unternehmen und Konzerne mit großen Ixi-UMS-Installationen und verteilten Standorten bringe dies einen erheblichen Vorteil. Beispielsweise könnten Managed-Service-Betreiber dadurch mit der Hälfte an Equipment die gleiche Leistung bieten.

 

Darüber hinaus kann der Administrator in der neuen Ixi-UMS-Version nach Aussage des Herstellers sämtliche angebundenen Standorte in der Kanalansicht einsehen. Ebenso könne er jetzt noch detaillierter festlegen, in welchen Fällen ein Deckblatt zu einer Faxnachricht hinzugefügt werden soll.

 

Für mehr Benutzerkomfort sorge zudem das Browser-basierte persönliche Ixi-UMS-Journal: Der Benutzer erhält einen Überblick über seine versendeten und empfangenen UM-Nachrichten. Diese Informationen würden anhand der Absender-E-Mail-Adresse und der UMS-Empfängernummer aus dem Ixi-UMS-Kernel-Journal individuell generiert.

 

Grundsätzlich integriert sich die Unified-Messaging-Lösung Ixi-UMS laut Hersteller in vorhandene Messaging-Umgebungen wie Microsoft Exchange oder IBM Domino. Sie erweitere flexibel und modular die vorhandenen Messaging-Möglichkeiten um Fax, Voice, SMS und mobilen Zugriff.

 

Die neue Version 6.20 der Servonic-Ixi-UMS-Software ist ab sofort ab 650 Euro (zuzüglich MwSt.) bei Servonic und Vertriebspartnern erhältlich. Weitere Informationen finden sich unter www.servonic.com.

 

Mehr zum Thema:

Servonic: Ein Ixi-UMS-Kernel bietet in der neuen Version 6.20 des Unified-Messaging-Servers jetzt 128 statt 64 Kanäle.