+++ Produkt-Ticker +++ ZTE präsentiert das neue USB-Mobilfunk-Modem MF823. Der USB-Stick lässt sich laut Hersteller über die USB-Schnittstelle mit einem Laptop oder Desktop-PC verbinden und vereint die Funktionalität eines Modems mit der eines Mobiltelefons (SMS).

Daten- und SMS-Dienste würden dabei über das Mobilnetz unterstützt – Nutzer sollen so Kommunikationsmöglichkeiten ohne zeitliche oder örtliche Beschränkungen erhalten.

 

Mehr zum Thema:

5G bringt Intelligenz ins Mobilfunknetz

Business-LTE-Router mit zwei SIM-Karten-Slots

Herstellerunabhängiges LTE-Modem für WAN-Router

Gemeinsames Internet für unterwegs

„Upstream Booster“ für kabelgebundene Internet-Anschlüsse

ZTE: Ultrabreitband-RRU für Mobilfunkbetreiber

 

 

Das Multimode-USB-Modem der zweiten Generation arbeitet laut Hersteller mit dem Qualcomm-Chipset MDM9215, das bis zu 30 Prozent mehr Leistungsfähigkeit bei LTE biete. Das MF823-Modem bietet schnelles Surfen im Internet, hervorragende Download-Qualität, geringere Verzögerungen und weniger Ausfälle bei Konferenz-Calls.

 

Ultra Highspeed bis zu 100 MBit/s erlaube Nutzern, auch unterwegs effektiv mit jeglichen Anwendungen und Programmen zu arbeiten. Außerdem überzeuge das USB-Modem durch geringen Energieverbrauch sowie die geringe Größe mit dem branchenweit kleinsten 4G-USB-Dongle, so der Hersteller.

 

Das ZTE-USB-Modem MF823 unterstützt nach Herstellerangaben die Techniken LTE, HSPA, HSUPA, HSDPA, WCDMA, EDGE, GPRS und GSM. Als Betriebssysteme unterstützt er Windows 7, XP und Vista sowie Mac OS X, zudem verfügt der Stick über einen Micro-SD Slot für bis zu 32 GByte.

 

Das USB-Modem MF823 ist bei 1&1 für 19,99 Euro erhältlich. Weitere Informationen finden sich unter www.zte-deutschland.de/mobile_devices/.

 

 

Das ZTE-USB-Modem MF823 überzeugt laut Hersteller durch geringen Energieverbrauch sowie die kleine Größe (90 x 28,4 x 13 mm).)