Effekta Regeltechnik hat eine weitere Online-Dauerwandler-USV auf den Markt gebracht, nämlich das Modell Pegasus mit einer Leistung von 10 bis 20 kVA. Das Gerät hat einen dreiphasigen Eingang und wahlweise einen ein- oder dreiphasigen Ausgang. Es können Systeme bis zu vier Anlagen parallel redundant konfiguriert werden. Die Online-Dauerwandler-USV entnehme dem Netz eine nahezu perfekte Sinuswelle, so der Hersteller. Dies sei für die Qualität des öffentlichen Netzes günstig. Durch die Verwendung von IGBT-Gleichrichtern werden bei der Stromentnahme Störungen des speisenden Netzes stark verringert. Die Pegasus sei zudem aufgrund ihrer hochwertigen elektronischen Komponenten für höchste technische Anforderungen ausgelegt. Der modulare Aufbau der Elektronik erhöhe die Ausfallsicherheit der USV und verkürze anfallende Servicezeiten. Ferner bietet jedes Power-Modul umfangreiche Möglichkeiten der Selbstdiagnose, um die Wartung zu erleichtern und zu verkürzen. Besonders zuverlässig arbeite das Gerät, wenn es mit dem so genannten BACS (Battery Analysis and Care System) zur Überwachung der einzelnen Akkus ausgestattet wird. Jeder Akku erhält eine prozessorgesteuerte Elektronik zur individuellen Überwachung und zur Regelung des Ladevorgangs. Jeder Akku wird mit Konstantspannung geladen. BACS entdeckt durch zyklische Prüfungen einen schwachen oder defekten Akku, der im Moment des Stromausfalls zum Versagen der USV führen würde und gibt eine Warnmeldung an den Anwender weiter. Alle Batterieinformationen wie Spannung, Widerstand und Temperatur lassen sich an einem Display abgelesen und auch über RS-232 oder über SNMP an ein IT-System übertragen.

LANline/jos