Veeam und Cisco bauen ihre Zusammenarbeit weiter aus. So integriert der Anbieter von intelligenten Daten-Management-Lösungen seine Verfügbarkeitslösung in Cisco HyperFlex. Auf diese Weise wollen beide Unternehmen eine zuverlässige Daten-Management-Plattform mit hoher Skalierbarkeit und einfacher Bedienung ermöglichen. Die integrierte Lösung für Multi-Cloud-Umgebungen soll ab dem vierten Quartal 2018 über Cisco angeboten und vom Cisco Solution Support unterstützt werden.

Mit der erweiterten Zusammenarbeit reagieren beide Hersteller nach eigenen Angaben auf den Trend, dass Unternehmen daran arbeiten, bestehende Datensicherungsumgebungen in Richtung Multi-Cloud zu modernisieren. Hier sei die Unterstützung von Multi-Site- und Multi-Cloud-Umgebungen ausschlaggebend. Auf diese Weise soll der Einsatz aktueller Lösungen zuverlässig, skalierbar und einfach zu steuern sein.

Mit der Lösung von Veeam und Cisco sei diese Modernisierung in einem Schritt zu vollziehen. Der Anwender profitiere zudem von einheitlichen Abläufen für den Einkauf, Implementierung und Support aus einer Hand, so die Hersteller weiter.

Das neue Angebot kombiniert die Hyper Availability Platform mit der hyperkonvergenten Infrastruktur (HCI) Cisco HyperFlex. Dadurch biete man Unternehmen neben einer leistungsstarken Verfügbarkeitsplattform für Daten außerdem eine horizontal skalierbare Lösung. Diese bietet laut Veeam folgende Hauptmerkmale:

*besonders hohe Verfügbarkeit für alle Workloads, ob virtuell, physisch oder Cloud-basiert,
*stufenlose Skalierbarkeit und niedrigere Betriebskosten,
*weniger Risiken und schneller Nutzen,
*einfache und schnelle Inbetriebnahme, da die gesamte Software und die dafür optimierte Hardware als eine Produkteinheit bei Cisco erhältlich sind, und
*eine einfache Anschaffung und Support direkt über Cisco.

Weitere Informationen stehen unter www.veeam.com zur Verfügung.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.