Fluke: Strommesszangen mit berührungsloser Spannungsmessung

Elektrische Messungen sicherer gestalten

14. Mai 2021, 08:00 Uhr   |  

Elektrische Messungen sicherer gestalten
© Fluke Networks

Fluke hat eine Familie von Strommesszangen vorgestellt, die elektrische Messungen für Service- und Instandhaltungstechniker sicherer machen sollen.

Fluke hat eine Familie von Strommesszangen vorgestellt, die elektrische Messungen für Service- und Instandhaltungstechniker sicherer machen sollen. Die Modelle Fluke 377 und 378 sind Echteffektiv-Strommesszangen für Gleich- und Wechselstrom mit berührungsloser Spannungsmessung. Mit ihnen können Techniker schnell Messungen durchführen, ohne mit gefährlichen stromführenden Teilen in Kontakt zu kommen.

Die Geräte verwenden die hauseigene FieldSense-Technik, um Spannung und Strom mit der Stromzange zu erfassen, wobei nur ein Erdanschluss als Referenz nötig ist. Da keine direkte Verbindung mit stromführenden Komponenten besteht, sei das Risiko von Stromschlägen und Lichtbögen minimiert, so Fluke.

Die Strommesszangen messen Echteffektivwerte bis zu 1.000 A für Gleich- und Wechselstrom und mit der iFlex-Stromzange bis zu 2.500 A (Wechselstrom). Einfache Bedienung steht laut Hersteller an erster Stelle. Es sind nur drei Schritte erforderlich, um in dreiphasigen Systemen zu messen und Spannung und Strom zeitgleich auf der Doppelanzeige anzeigen zu lassen.

Beide Messgeräte sind als FC-Versionen (Fluke Connect) mit Bluetooth-Schnittstelle erhältlich. Die Versionen 377 FC und 378 FC zeigen auch die Phasenfolge an. Die Messwerte lassen sich auch auf einem Smartphone anzeigen und über die Fluke-Connect-Software in der Cloud speichern, sodass keine handschriftlichen Notizen mehr erforderlich sind.

Fluke Connect ermöglicht es Instandhaltungstechnikern und Service-Mitarbeitern, Messwerte zu dokumentieren und sie mit ihrem Team zu teilen. Die erfassten Daten können als Grundlage zur Entwicklung eines vorbeugenden Instandhaltungsprogramms dienen.

Die 378 FC verfügt zudem über eine Netzqualitätsanzeige (PQ), über die sich Netzqualitätsprobleme im Zusammenhang mit Strom, Spannung und Leistungsfaktor erfassen lassen. Dadurch können Anwender schnell überprüfen, ob Netzqualitätsprobleme vom Gerät oder der Stromversorgungsleitung kommen. Im Lieferumfang der Strommesszangen sind außerdem die magnetische Aufhängevorrichtung TPAK, eine Tragetasche, Messleitungen, Twist-Guard-Messspitzen (TP175) und eine schwarze Erdungsklemme (AC285) enthalten.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Fluke Networks, Fluke Deutschland GmbH

Fluke

Messtechnik