TDE: Lieferversprechen für gesamtes Sortiment

Gegen Rohstoffmangel und Lieferschwierigkeiten bei Verkabelungsequipment

14. Oktober 2022, 12:00 Uhr | Jörg Schröper
TDE Trans Data Elektronik bietet seit Kurzem ein LWL-SN-Modul für seine Verkabelungsplattformen tML-Standard, tML24 und tML-Xtended an.
© TDE Trans Data Elektronik

TDE - Trans Data Elektronik will für sein gesamtes Sortiment eine Lieferzusage aussprechen. Da der Netzwerkexperte seine hochwertigen modularen und Plug-and-Play-fähigen Verkabelungslösungen ausnahmslos an seinem deutschen Standort im Landkreis Osnabrück entwickele und fertige und für seine hochwertigen Netzwerkkomponenten auf Lieferanten von Premium-Komponenten aus Europa, den USA und Japan setze, sei das Unternehmen von aktuellen Lieferengpässen oder gestörtem Warentransport unabhängig. Bestellte Lösungen könne man in nur wenigen Wochen oder auf besonderen Wunsch sogar innerhalb von nur 24 Stunden liefern.

Kein Rohstoffmangel, keine abgerissenen Lieferketten, keine fehlenden Einzelkomponenten: TDE will auch in herausfordernden Zeiten lieferfähig bleiben. „Dafür setzen wir seit 30 Jahren auf ‚Made in Germany‘. Das macht sich gerade auch in der aktuellen Situation bezahlt“, sagte André Engel, TFE-Geschäftsführer. „Natürlich kann man im preiswerteren Ausland produzieren, aber die Frage ist doch: Will man das?“ Zur Firmenphilosophie zählen laut Engel Nachhaltigkeit und Qualität von Beginn an. Dies setze man konsequent um.

„Schon an unsere Rohmaterialien stellen wir höchste Anforderungen und führen diese im Fertigungsprozess und bei der Installation fort. Unsere Kabel kommen nicht aus Osteuropa oder Fernost, sondern aus Niedersachsen.“ Das vermeide auch klimaschädliche Transportwege.

Seit mehr als 30 Jahren betreibt die TDE eine moderne Fertigungen für passive Netzwerkkomponenten am Produktionsstandort in Bippen/Ohrte im Landkreis Osnabrück. Speziell geschultes und hochqualifiziertes Personal fertige dort mit 100-prozentiger Qualität Netzwerkkomponenten für die passive Netzwerkinfrastruktur wie LWL-Patch-Kabel oder Verteilertechnik, so das Versprechen. TDE bezieht die Kabel aus Deutschland, die Steckerlieferanten sind aus den USA und Japan. Die Verteilertechnik kommt komplett aus Deutschland.

Bis zu 100.00 Glasfaser-Steckverbinder monatlich terminieren die Mitarbeiter dank modernstem Fertigungsequipment und einem hohen Automatisierungsgrad, so der Hersteller weiter. Bei Bedarf könne man die Produktion jederzeit hochfahren. Alle Beschäftigen seien besonders qualifiziert und im Umgang mit technischem Spezial-Equipment wie Leasercleavern und Kleberobotern geschult.
 

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

TDE Trans Data Electronik

TDE

RZ-Verkabelung