Multifunktions-Tester Argus 260 vorgestellt

Intec: Erster Argus-Breitband-Tester mit Touch-Display

18. September 2020, 08:30 Uhr   |  Jörg Schröper

Intec: Erster Argus-Breitband-Tester mit Touch-Display
© Intec

Intec Gesellschaft für Informationstechnik hat den Multifunktions-Tester Argus 260 vorgestellt.

Intec Gesellschaft für Informationstechnik hat den Multifunktions-Tester Argus 260 vorgestellt. Sein robustes Design soll die Anforderungen an einen kompakten Handheld-Tester im täglichen Feldeinsatz mit der Leistungsfähigkeit eines High-End-Geräts verbinden.

Als erstes Argus-Messgerät mit Touchdisplay vereine es zudem eine intuitive Bedienung mit der gewohnten Menüführung. Der Argus 260 testet laut Hersteller alle Breitband-Schnittstellen, von GPON, FTTx (PtP) und G.fast (106 und 212 MHz), ADSL und VDSL bis hin zu Super Vectoring und Bonding. Das Kupfermodul befinde sich jetzt im Inneren des Gehäuses. Das Gerät ist laut Intec zudem mit weiteren Schnittstellen und Testfunktionen ausgestattet, zum Beispiel für 2,5 GByte/s Ethernet, WLAN, TDR, RFL oder Triple Play. Durch seine integrierte WLAN-Schnittstelle kommuniziere der Argus außerdem 260 selbstständig mit seiner Umwelt – eine PC-Verbindung ist nicht mehr erforderlich, so Intec.

Über einen SFP-Slot lässt sich der Argus 260 unter anderem mit glasfaserbasierendem Ethernet (PtP), PON-FMT und GPON-Endgeräte-Mode (ONT), dem Argus Optical Power Meter und dem Optical Fault Finder erweitern. Damit sei er für zukünftige Anforderungen auch in Glasfasernetzwerken gut gerüstet, so der Hersteller. Die verwendeten Prozessoren ermöglichen demnach über die GPON- und Ethernet-Schnittstelle Downloads jenseits von 1.000 MBit/s.

Weitere Informationen stehen unter www.argus.info zur Verfügung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Messtechnik