Erleichterte Auswahl und Bestellung individueller Verkabelungslösungen

LWL-Sachsenkabel: Online-Tool für die Kabelkonfiguration

18. September 2020, 12:00 Uhr   |  Jörg Schröper

LWL-Sachsenkabel: Online-Tool für die Kabelkonfiguration
© LWL-Sachsenkabel

Das kostenfreie Tool ist auch ohne vorherige Anmeldung nutzbar und ermöglicht aktuell die Konfiguration von Patch-Kabeln, Pigtails, Breakout-Kabeln und Trunk-Kabeln.

LWL-Sachsenkabel, deutscher Hersteller von LWL-Verkabelungssystemen, hat ein neues Online-Konfigurations-Tool für Glasfaserkabel auf der Smart-Service-Plattform Sachsenkabel pulse bereitgestellt. Der Product Designer enthalte die gängigen Kabel- und Fasertypen sowie LWL-Stecker für alle Applikationen aus den Bereichen Telekommunikation, Rechenzentrum und Industrie und soll so die Konfiguration der gewünschten Verkabelungslösungen erheblich erleichtern.

Durch eine intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche und vorgegebene Produktparameter können Anwender und Interessenten ihre Kabelkonfigurationen eigenständig und unkompliziert vornehmen, so Sachsenkabel. Anhand einer anschaulichen Grafik können sie dabei nach jeder Parameterwahl verfolgen, wie schrittweise ihr individuelles Kabel entsteht. Zudem erlaube die permanente Verfügbarkeit des Konfigurators einen Auswahl- und Bestellvorgang auch außerhalb der Geschäftszeiten, was nicht zuletzt auch in der gegenwärtigen Situation die nötige Flexibilität im Alltagsbetrieb gewährleisten soll.

Das kostenfreie Tool ist auch ohne vorherige Anmeldung nutzbar und ermöglicht aktuell die Konfiguration von Patch-Kabeln, Pigtails, Breakout-Kabeln und Trunk-Kabeln. Da die Parameterauswahl automatisch nur kompatible Komponenten zur Verfügung stellt, lassen sich ausschließlich technisch umsetzbare Produkte zusammenstellen.

Ist der Konfigurationsvorgang abgeschlossen, können Anwender ein Datenblatt mit allen Produktinformationen herunterladen und den Artikel unter Angabe der Stückzahl bei LWL-Sachsenkabel anfragen. Kunden mit eigenem Benutzerkonto können auf der Plattform auch sofort den Preis für die konfigurierte Lösung einsehen und das Produkt direkt bestellen. Auf diese Weise lassen sich Preiskalkulationen bequem und flexibel vornehmen, so der Anbieter, was insbesondere im schnelllebigen Projektalltag einen Zeitverlust bei der Planung verhindern soll.

LWL-Sachsenkabel stellt außerdem eine Punch-out-Schnittstelle zur Verfügung, über die sich nach Anbindung auf Wunsch alle Produkt- und Bestellinformationen nahtlos in das ERP-System des Users übertragen lassen. Zudem können zur Vereinfachung künftiger Bestellungen sämtliche konfigurierte Produkte in einem persönlichen Katalog hinterlegt werden. Für jedes Kabel werde dazu ein digitales Profil erstellt, das über die Plattform einsehbar ist und nach der Produktion mit den Qualitätsdaten des Produktes ergänzt wird. Den Kabelkonfigurator finden interessierte Anwender hier: https://pulse.sachsenkabel.de/config/vnext.

Ergänzend zu diesem Angebot stellt LWL-Sachsenkabel für Kunden aus dem Bereich Rechenzentrum einen separaten Konfigurator zur Verfügung, der nach Anmeldung im Sachsenkabel pulse Portal zugänglich ist. User finden dort speziell auf das Rechenzentrums-Umfeld abgestimmte Produkte, zum Beispiel High-Density-Steckverbinder des Typs URM NG. Interessenten finden den speziellen Konfigurator unter diesem Link: https://pulse.sachsenkabel.de/config/vnext?dc=1.

Weitere Informationen stehen unter www.sachsenkabel.de zur Verfügung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen