TTL Network präsentiert „TTLan UltraFlex Cat.6A S/FTP”-Kabel

Patch-Kabel mit 3P- und GHMT-Zertifizierung

3. Mai 2022, 8:00 Uhr | Anna Molder
TTLan UltraFlex Cat.6A S/FTP Patchkabel
© TTL Network

Der Kabel- und Komponentenhersteller TTL Network stellte sein hochflexibles Patch-Kabel TTLan UltraFlex Cat.6A S/FTP vor. Dieses garantiere mindestens 8.500 Bewegungszyklen unter Belastung und eigne sich für mehr als 1.200 Steckzyklen – und das selbst bei einem minimalen Biegeradius von zehn Millimetern.

Bei jedem Einsatz mache das Patch-Kabel Übertragungsleistungen von bis zu 10 GBit/s bei 500 MHz möglich. Dafür sorgen laut Hersteller die geschirmten RJ45-Stecker mit ihrer 50µ Goldauflage und ihrem kompakten Steckerdesign ebenso wie das Kabel mit Leitungen aus Kupfer. Außerdem erweise sich das Patch-Kabel als flexibel, unempfindlich gegen Schmutz und hoch belastbar. Selbst bei häufiger Handhabung sei es bis zu zehnmal haltbarer als vergleichbare Standard-Patch-Kabel. Mit seinem „low smoke free of halogen“-Kabelmaterial (LSOH) setze es im Brandfall keine korridierenden oder ätzenden Säuren frei.

Jedes „TTLan UltraFlex Cat.6A S/FTP“-Kabel teste man separat. Es ist GHMT-zertifiziert und hat auch den umfassenden Test durch das unabhängige Testinstitut 3P Third Party Testing bestanden, so die weiteren Angaben. Zudem sei es UL-approbiert. Für jedes einzelne Patch-Kabel liege außerdem der Fluke-Testreport vor.

Das Patch-Kabel ist in den drei Farben Hellgrün, Lichtgrau oder Schwarzgrau und in 13 verschiedenen Längen von 150 mm bis zu 30 Metern zu haben. Der Hersteller gibt an, dass auch kundenspezifische Varianten realisierbar sind.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

TTL Network GmbH

Patch-Kabel

Kabel