Stecker für die Automatisierungstechnik

Push-Pull-Standard für M12-Steckverbinder

30. Juni 2020, 12:30 Uhr   |  Jörg Schröper

Push-Pull-Standard für M12-Steckverbinder
© Harting

Die Hersteller Harting, Phoenix Contact, Molex, Murrelektronik, Binder, Conec, Escha und Weidmüller kooperieren nach eigenen Angaben dabei, einen Standard für die Push-Pull-Verriegelung von M12 Steckverbindern auf dem Markt zu etablieren.

Acht namhafte und auf dem Markt für M12-Steckverbinder etablierte Hersteller – Harting, Phoenix Contact, Molex, Murrelektronik, Binder, Conec, Escha und Weidmüller – kooperieren nach eigenen Angaben dabei, einen Standard für die Push-Pull-Verriegelung von M12 Steckverbindern auf dem Markt zu etablieren.

Das Ziel sei, eine herstellerübergreifende Kompatibilität sicherzustellen. Dieses gemeinsame Vorgehen mündet in der IEC 61076-2-010; ein Standard der sowohl die Außen- als auch die Innenverriegelung mittels der Push-Pull Verriegelung beschreibt.

Die Abstimmung über das CDV (Committee Draft to Vote) ist mit 92,9 Prozent positiv beschieden worden. Eine finale Form der angesprochenen IEC sei somit für den Dezember 2020 zu erwarten. Mit dieser Norm sei ein Meilenstein für die Automatisierungstechnik gelungen, so die Vertreter der Hersteller. Sowohl die Einsparung von Installationszeiten und damit von Kosten als auch eine sichere, robuste und breit am Markt verfügbare Verriegelung ließen sich mit der vereinheitlichten Technik realisieren.

Weitere Informationen stehen unter www.harting.de zur Verfügung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Stecker