Kategorie-8.1-Verkabelungssystem zertifiziert

R&M: GHMT-Prüfzeichen für die Kupferverkabelung nach Kategorie 8.1

Bei Kategorie 8.1 handelt es sich um eine Verbindungs- und Verkabelungstechnik für die Datenübertragung bis 40 GBit/s.
Bei Kategorie 8.1 handelt es sich um eine Verbindungs- und Verkabelungstechnik für die Datenübertragung bis 40 GBit/s.
© R&M

R&M, weltweit tätiger Schweizer Entwickler und Anbieter von Verkabelungssystemen für Netzwerkinfrastrukturen, vervollständigt nach eigenen Angaben das Kategorie- 8.1-Programm. Passende Patch-Kabel sollen das Verkabelungssortiment für Büroverkabelung und Rechenzentren abrunden. Als einer der ersten Hersteller biete man jetzt alle Bausteine eines geschirmten Kategorie-8.1-Channels aus einer Hand an, so R&M.

Das unabhängige deutsche Prüfungsunternehmen GHMT bestätigte im Juni, dass ein Kategorie-8.1-Verkabelungssystem von R&M zuverlässig 25 GBit/s über 50 Meter überträgt. Dies sei die Leistungsstufe, die zum Beispiel für den Anschluss von WiFi 6 Wave 2 und zukünftige WiFi 7 Access Points in Bürogebäuden nötig ist. GHMT prüfte auf Basis der Norm ISO/IEC DTR 11801-9909. Das R&M-System erfüllte die entsprechenden Anforderungen mit einer überragenden Übertragungsqualität, so der Hersteller. Somit eigne es sich für den Einsatz in Rechenzentren.

Bei Kategorie 8.1 handelt es sich um eine Verbindungs- und Verkabelungstechnik für die Datenübertragung bis 40 GBit/s. Kategorie 8.1 geht laut R&M an die physikalischen Grenzen der Kupferverkabelung und arbeitet mit einer Bandbreite von 2.000 MHz. Der Hersteller hat das entsprechende Portfolio vor allem für die Datenübertragung in Rechenzentren und zur Anbindung der kommenden WiFi- und Hochbandbreiten-Applikationen entwickelt.

Es erreiche eine viermal schnellere Datenübertragung als die bisher maximal möglichen 10 GBit/s. Haupteinsatzgebiete wären die Top-of-Rack- und End-of Row-Infrastruktur. R&M spezifiziert das System für Permanent Links bis 24 Meter bei Anwendung von 40 GBit/s. Mit den neuen Patch-Kabeln lassen sich Channel bis 30 Meter aufbauen. Das Kategorie-8.1-Programm eigne sich zudem für anspruchsvolle lokale Datennetze in Büroumgebungen, Zweckgebäuden, Medienbetrieben oder in der Finanzindustrie. Es unterstützt die aktuellen und kommenden Ethernet-Generationen 10, 25 und 40 GBit/s.

Das bedeutet: Netzwerke können zunächst weiter mit dem heute üblichen 10 GBit/s Ethernet arbeiten. Die vorgestellten Kategorie-8.1-Produkte sind aufgrund ihrer universellen RJ45- Konnektivität rückwärtskompatibel zu bestehenden Installationen, zum Beispiel einer Kategorie-6A-Verkabelung. Nutzer benötigen keine zusätzlichen Adapter oder Übergangskabel, um ihr Netzwerk später zu beschleunigen.

Die kommenden Funk-Generationen wie WiFi 6 WAVE 2 und WiFi 7 verlangen Übertragungsleistungen von mehr als 10 GBit/s bis zu 30 GBit/s. Das Kategorie-8.1-System von R&M erfülle die Anforderungen und eigne sich beispielsweise für die Erschließung der Access Points in den Decken. Das Verkabelungssystem lässt sich für vierpaariges Power over Ethernet (4PPoE) nutzen, um Endgeräte wie WLAN-Router direkt über das Datenkabel zu speisen.


Verwandte Artikel

Reichle + De Massari AG, Reichle + De Massari GmbH, R&M

Reichle De-Massari

R&M