Viavi Solutions hat seine optische Testplattform MTS-4000 überarbeitet und bietet diese nun in einer verbesserten Version 2 an. Die Testplattform soll über intelligente und schnelle Testmöglichkeiten im neuen Tablet User Interface sowie einer Boot-Zeit von unter 30 Sekunden verfügen. Auch sei die MTS-4000 V2 Multitasking-fähig und somit in der Lage, mehrere Messoperationen und Funktionen gleichzeitig auszuführen. Zudem unterstütze sie die hauseigenen Anwendungen zur Faserinspektion.

Bei der MTS-4000 V2 handelt es sich um eine kompakte, modular aufgebaute Testplattform für optische Anwendungen. Sie dient laut Hersteller dem Aufbau, der Prüfung und Wartung von FTTx- und PON-Netzen (Fiber to the Home/Office/Building/Curb etc., Passive Optical Network) im Bereich der FTTH-Inhouse (Fiber to the Home) und LAN-Verkabelung.

Das Gerät wiegt nach Herstellerangaben 1,4 kg und bietet einen verbesserten 9-Zoll-Multi-Touchscreen mit hoher Auflösung und permanenten Funktionstasten. Die Batterielaufzeit soll bis zu elf Stunden betragen. Der interne Speicher verfügt über eine Kapazität von 1 GByte.

Als Hauptfunktionen nennt Viavi Solutions:

  • vor Ort austauschbaren Module, etwa für OTDR, WDM-OTDR, OSA, FTTx,
  • Workflow-Management und Anleitungen für einen fehlerfreien Test,
  • Report-Erstellung via On-Board-Gerät auf PC oder Laptop mit der FiberCable Softwaresuite oder über die Viavi-Plattform StrataSync,
  • kompatible Module mit den herstellereigenen Testplattformen MTS-2000 und MTS-5800 sowie
  • drei Jahre Garantie.

Weitere Informationen stehen unter www.viavisolutions.com zur Verfügung.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.