Viavi Solutions präsentiert vier neue Test- und Messlösungen, die nach eigenem Bekunden für die Prüfung der Netzwerkelemente von morgen in den heutigen Labor-, Produktions- und Fertigungsumgebungen entwickelt wurden. Mit diesen Geräten will der Hersteller den Weg zu Next-Generation-Netzwerken mit bis zu 800 GBit/s ebnen. Es handelt sich dabei um Testlösungen für Labor und Produktion, faseroptische Feldtests, Faserüberwachung und -inspektion, Metro- und Transportnetze sowie die optische Kommunikation.

In Einzelnen sind dies:

  • SmartClass Fiber OLP-87 PON Power Meter (Bild oben): Es ermöglicht die gleichzeitige Leistungsmessung aller Upstream- und Downstream-Wellenlängen in aktiven B/E/G-PON-Netzwerken und ist kompatibel mit PON-Netzwerken der nächsten Generation (XG(S)-PON, 10G EPON und NG-PON2),
  • ein Distributed Fiber Optic Temperature and Strain Sensing (DTSS) B-OTDR Modul: Es misst die Temperatur und Dehnung entlang eines Glasfaserkabels basierend auf der Brillouin-Streutechnik. Das B-OTDR-Modul kann in einer tragbaren Plattform (MTS-8000) für die Kabelinbetriebnahme und Routine-Audits oder in einer Rack-Plattform (OTU-8000) für die permanente Überwachung durch ONMSi eingesetzt werden. Bei ONMSi handelt es sich um das branchenweit meistverbreitete Faserüberwachungssystem,
  • MAP-2100: Ein im Rack montiertes Prüfgerät für remote BER-Tests. Der MAP-2100 ist ein Werkzeug für Rechenzentrumsbetreiber, die die Übertragungsqualität von Netzen, die Rechenzentren, Zentralbüros oder Niederlassungen verbinden, aus der Ferne testen wollen, und
  • OTU-5000 Optische Prüfeinheit: Sie bietet laut Viavi automatisierte, optische Netzwerküberwachung mit einen kompakten, im Rack montierten, Remote-OTDR-Testgerät. Der OTU-5000 kombiniert Optical Time-Domain Reflectometry (OTDR) und optische Switch-Technik, um eine kontinuierliche Überwachung mehrerer Fasern überall im Netzwerk von einer einzigen Rack-Einheit aus zu ermöglichen.

Weitere Informationen zu den Test- und Messlösungen stehen unter www.viavisolutions.de zur Verfügung.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.