+++ Produkt-Ticker +++ Polycom reduziert mit „Polycom Realconnect für Skype for Businnes“ ab sofort nach eigenem Bekunden den Verbindungsaufwand von Videosystemen unterschiedlicher Anbieter deutlich: So können Nutzer unabhängig von Endgerät und Anbieter – sei es Microsoft, Polycom oder Cisco – mit nur einem einzigen Mausklick an einem gemeinsamen „Skype for Business“-Meeting teilnehmen.

Bisher konnten „Skype for Business“-Anwender weder mit Nutzern anderer Plattformen in Verbindung treten, noch mit diesen Inhalte teilen, so der Hersteller. Mit der „Polycom Realconnect“-Technologie breche genau diese Blockade weg, gleichzeitig behalte jeder Endnutzer weiterhin seine bereits vertraute Kommunikationsumgebung bei. Auch das Merken komplexer Vorwahlnummern oder das Aneignen von Kenntnissen über unbekannte Plattformen gehöre der Vergangenheit an.

 

Die Bedienung von Polycom Realconnect ist laut Hersteller einfach: Alle Teilnehmer können über Microsoft Outlook zu Meetings eingeladen werden. Anschließend spiele es keine Rolle, von welchem Ort oder Endgerät aus – sei es das Smartphone oder der „Immersive Room“ von Polycom oder Cisco – sich diese einwählen, denn alle Teilnehmer erlebten das Meeting auf die gleiche Art und Weise.

 

Nutzer von Skype for Business sehen bei einer Videokonferenz zudem mehrere Videoleisten auf dem Bildschirm, auch Panoramaaufnahmen derjenigen Teilnehmer, die sich über „Immersive“-Lösungen in das Meeting einwählen, so der Hersteller. Darüber hinaus könnten Endanwender von insgesamt neun unterschiedlichen Standorten zur gleichen Zeit gesehen werden.

 

Mithilfe einer Listenansicht stelle Polycom sicher, dass Nutzer genau sehen, wer dem Call beigetreten ist. Über Rasterbilder würden schließlich alle Teilnehmer im Call angezeigt. Hat sich ein Teilnehmer fälschlicherweise in ein Meeting eingewählt, oder wirkt der Hintergrund eines Nutzers störend auf den Rest der Teilnehmer, sei der Moderator mithilfe der Systemsteuerung in der Lage, diese Personen auszuschließen.

 

Polycom Realconnect kann laut Hersteller über Microsoft-qualifizierte und interoperable Videolösungen – einschließlich der „Polycom Realpresence“-Plattform und „Polycom Realpresence Clariti“ – aktiviert werden. Seit Polycom Realconnect ein Teil der „Realpresence Clariti“-Plattform ist, könne die Technologie auch als Software auf Abobasis bezogen werden.

 

Weitere Informationen finden sich unter www.polycom.de.

 

Mehr zum Thema:

 

 

Mit „Polycom Realconnect für Skype for Businnes“ können Nutzer unabhängig von Endgerät und Anbieter – sei es Microsoft, Polycom oder Cisco – mit nur einem einzigen Mausklick an einem gemeinsamen „Skype for Business“-Meeting teilnehmen.