Was kann der Administrator tun, wenn die virtuelle Appliance aufgrund der Meldung „AVX2 nicht vorhanden“ nicht startet?

Virtuelle Appliances im OVA-Format sind weit verbreitet. Über das Format ist ein sehr zügiger Austausch von virtuellen Maschinen möglich, unabhängig davon, mit welchem Hypervisor der Benutzer das System schlussendlich starten wird.

Es gibt jedoch eine Warnung, die auch den technisch versierten Administrator zunächst ratlos macht: „This Virtual Machine requires AVX2 but AVX is not present. This Virtual Machine cannot be powered on“. Mit dieser Meldung beendete die VMware-Workstation ihre Arbeit, noch bevor sie begann. Alle gängigen CPUs von AMD (ab Bulldozer) und von Intel (seit Sandy Bridge) unterstützen bereits seit 2011 die Erweiterung des x86-Befehlssatzes.

Das Problem liegt jedoch weniger an der CPU, sondern an einem Versionsfehler der Appliance. Durch einen Mausklick auf die Schaltfläche „Upgrade this Virtual Machine“ und einer Erhöhung der „Virtual Machine Hardware Compatibility“ auf 8 und höher (virtualhw.version = „8“) verschwindet die Meldung und die Appliance startet problemlos.

Thomas Bär.