Der Augsburger Backup-Spezialist Waxar will auf der It-sa seine Produktlinien für die Datensicherung von Rechner in IT- und Industrieumgebungen vorstellen. Die Lösungen des Herstellers basieren auf der eigens entwickelten Backup-Technik DeviceImage, die verlustfrei vom jeweiligen Datenträger sichern und die Wiederherstellung des softwaredefinierten Systemzustands ermöglichen soll.

DeviceImage sichert laut Hersteller die Daten unabhängig vom Betriebssystem Bit für Bit. Daraus entstehe ein Image, das alle Daten auf Datei-, Programm-, Betriebssystem- und Formatierungsebene umfasst. Auch proprietäre Betriebssysteme und Daten von instabiler Hardware soll die Technik sichern können.

Die Produktlinie WaxarIT sei für die Datensicherung von Netzwerk-PCs, Server und VMs sowie von Laptops und Einzelrechnern ausgelegt. Waxar Smart sichere etwa von einer externen Festplatte aus, die zugleich das Speichermedium ist. Auf diese Weise sollen etwa Selbstständige und Freiberufler über einen von ihrem Rechner getrennten physischen (Backup-)Speicher verfügen. Zusätzlichen Schutz soll außerdem die 1.024-Bit-Vollverschlüsselung des gesamten Datenarchivs ermöglichen.

Die Lösung Waxar Expert erstelle zudem im laufenden Betrieb konsistente Sicherungen auf beliebigen Speichermedien oder in der Cloud. Unterschiedliche Module sollen dem Anwender eine Auswahl der zu sichernden Daten ermöglichen. Dies könne eine einzelne Datei oder die Erstellung eines Festplatten-Images sein. Der Backup-Prozess erfolge automatisch, somit ohne manuelles Eingreifen.

Die WaxarIndustry-Familie wiederum helfe Unternehmen dabei, Daten von IPC-basierten Steuerungen wiederherzustellen, um die Ausfallzeiten von Maschinen und Anlagen möglichst kurz zu halten. Das Portfolio besteht aus den Lösungen ImageStick und InstantImage.

Beim ImageStick handele es sich um eine Backup-Software, die auf einem USB-Stick integriert ist, der zugleich als Speichermedium für die Sicherungskopie fungiert. Laut Hersteller ist diese Lösung etwa dazu geeignet, den Auslieferungszustand eines Steuerungsrechners wiederherzustellen.

InstantImage führt das Backup von einer externen oder von einer fest in die Gerätehardware eingebauten Speichereinheit aus. Die Sicherungskopie erstellt die Software auf einem beliebigen bootfähigen Speichermedium. Nachdem InstantImage eine vollständige Datensicherung erstellt hat, erlaube die Lösung inkrementelle oder differenzielle Backups, um Zeit und Speicherplatz einzusparen. Laut Hersteller ist außerdem in der Ausführung Encrypt 1024 eine 1.024-Bit-Verschlüsselung enthalten, sodass sich die Sicherungskopien bei Bedarf auch in der Cloud speichern lassen.

Waxar stellt auf der It-sa am Stand von Bayern Innovativ in Halle 9 am Stand 9-402 aus. Weitere Informationen finden sich unter www.waxar.eu.

Timo Scheibe ist Redakteur bei der LANline.