Als Entwickler maßgeschneiderter Lösungen im Bereich aktiver Bodenplatten präsentiert Weiss Doppelbodensysteme seine Neuerungen bei der diesjährigen Data Center World in Frankfurt. Vom 07. bis zum 08. November können sich alle Interessenten am Stand 385 die Produktdetails ansehen. Im Fokus stehen dabei unter anderem das HydroLogic Panel und HydroLogic Panel V. Die beiden wasserbasierenden Kühlsysteme sollen bei Planern und Betreibern von Rechenzentren durch bedarfsgerechte Luftführung, platzsparende Integration und spürbare Kostenreduzierung punkten.

Durch das „Live Green Data Center“ auf der DCW, für das die Weiss als einer der Sponsoren auftritt, haben Besucher über den klassischen Messestand hinaus die Möglichkeit, innerhalb einer voll funktionsfähigen Liveumgebung Einblick in Funktionalität und Nutzen der Systeme zu gewinnen. So erleben sie laut dem Hersteller Technik nicht nur auf dem Papier, sondern auch direkt in der Anwendung. Weiss-Geschäftsführers Bernt Gottschling referiert zudem am ersten Messetag um 12.35 Uhr über aktuelle Entwicklungen und stellt mittels CFD-Simulationen ökonomische sowie ökologische Vorzüge wassergekühlter Doppelböden vor.

Der Anbieter setzt bei seinem Messeauftritt dediziert auf Kommunikation. „Wir blicken den Reaktionen von Besuchern und Zuhörern besonders gespannt entgegen“, so Alexander Krieg, Leiter Marketing bei Weiss Doppelbodensysteme. Das Unternehmen erhoffe sich ein einfangreiches Feedback, um auch in Zukunft zielgerichtet auf die Bedürfnisse seiner Kunden eingehen zu können.

Weiss Doppelbodensysteme aus Schwäbisch Gmünd produziert seit mehreren Jahrzehnten Doppelbodensysteme. Diese eignen sich für Rechenzentren und Bürogebäude, Leitwarten oder Tunnelversorgungsanlagen. Zu den neuesten Produktionstechniken zählen aktive Platten, eine ausgeklügelte Logistik sowie die Entwicklung innovativer Lösungen im Bereich Klimatisierung und Raumkonditionierung.

Weitere Informationen stehen unter www. weiss-dbs.de zur Verfügung.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.