+++ Produkt-Ticker +++ Honeywell hat zwei neue Accentic-Mifare-Desfire-Leser vorgestellt, die speziell für die hohen Sicherheitsstandards in militärischen und staatlichen Einrichtungen entwickelt wurden.

Die kontaktlosen Lesegeräte sind laut Hersteller vollständig zu Datenträgern kompatibel, die mit Mifare-Desfire-EV1-Chips ausgestattet sind. Die Geräte basierten auf globalen, offenen Standards für die drahtlosen Schnittstellen zwischen Lesegerät und Karte und die eingesetzten kryptographischen Methoden. Dadurch soll die Chipkarten-Technologie für beide Lesegeräte eine hohe Zuverlässigkeit, Sicherheit und Performance für Zutrittskontrolllösungen bieten.

 

Die neuen Honeywell-Lesegeräte erfüllen nach Angaben des Herstellers die aktuellen Standards des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Damit sind sie für den Einsatz in kontaktlosen Zutrittskontrollsystemen bei militärischen und staatlichen Stellen zugelassen. Eine Zertifizierung für die VDS-Klasse C für Zutrittskontroll- und Einbruchmeldesysteme sei beantragt.

 

Die Lesegeräte lassen sich laut Hersteller einfach in bestehende Installationen integrieren, die auf der Honeywell Zutrittskontrollzentrale ACS-8 und der Management-Software IQ MultiAccess basieren. Dies ermögliche eine problemlose Aufrüstung des bestehenden Zutrittskontrollsystems durch die Migration auf die sehr sicheren Mifare-Desfire-EV1-Datenträger.

 

Weitere Informationen finden sich unter www.honeywell.com/security/de.

Die neuen Honeywell-Lesegeräte erfüllen die aktuellen Standards des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).