AEG Power Solutions, weltweit agierender Anbieter von Stromversorgungssystemen und Lösungen für alle Arten von kritischen und anspruchsvollen Anwendungen, hat eine Container-Energiespeicherlösung mit dem Convert-SC-Flex-System vorgestellt. Während der Präsentation zeigte der Hersteller aus Warstein bei einem Workshop, wie die Off-Grid-Funktionen des Umrichters funktionieren. Dazu wechselt das System übergangslos zwischen verschiedenen Betriebsszenarien einschließlich des Schwarzstarts der Gesamtinstallation.

Als Kernelement eines jeden Batteriespeichersystems lädt und entlädt der Umrichter Batterien, um je nach geforderter Anwendung Energie zu speichern oder bereitzustellen, etwa für Frequenzregelung, Peak Shaving, Energieverschiebung (Zwischenspeicher zur Wiedereinleitung von Energie bei maximaler Rentabilität) oder Spannungsregelung (oft zum Ausgleich der Spannungsinstabilität, die durch die Integration erneuerbarer Energien in das Netz entsteht).

Der bidirektionale Stromrichter Convert SC Flex mit IGBT-Technik bietet laut AEG Power Solutions Vorteile besonders im Leistungsbereich bis zu 1 MW bei einer einzigen Geräteeinheit und soll durch einen besonders guten Wirkungsgrad bei der Stromumwandlung sowohl für die Lade- als auch für die Entladephasen punkten.

Das System biete eine Option für den nahtlosen Übergang zwischen Off-Grid- und On-Grid-Modus. Diese erweitere die Nutzung des Batterie-Energiesystems über seine Kernfunktionen hinaus und sei entscheidend, wenn der Batteriespeicher für vollständige Off-Grid-Anwendungen zum Einsatz kommt.

Das schlüsselfertige Batterie-Energiespeichersystem, das den Convert SC Flex umfasst, wird von Energon Advanced Energetics (EAE) bereitgestellt. AEG Power Solutions und EAE gaben bei der Vorstellung ihre Vereinbarung zur Projektpartnerschaft im Bereich Battery-Energy-Storage bekannt. Beide Unternehmen wollen damit ihre Erfahrung auf dem Gebiet der Entwicklung, Projektierung und Lieferung moderner Batteriesysteme (einschließlich EMS – Electronic Manufacturing Services) bündeln.

Energon Advanced Energetics hat seinen Sitz in der Tschechischen Republik. Das EPC-Unternehmen (Engineering, Procurement and Construction) ist europaweit in der Entwicklung von großen Batteriespeichersystemen (von einigen hundert kWh bis zu mehreren MWh) tätig und setzt nach eigenen Angaben komplexe Projekte im Bereich der Energieversorgung, Verteilnetze, Energiespeichersysteme und erneuerbaren Energiequellen um.

Weitere Informationen stehen unter www.aegps.com zur Verfügung.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.